Informatik

In der Informatik geht es genauso wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope…

(Edsger W. Dijkstra)

 

Informationstechnische Grundlagen sind heutzutage mehr denn je in fast allen Berufszweigen eine wichtige Voraussetzung. Die Schüler von heute werden immer kompetenter im Umgang mit und der Anwendung von digitalen Medien. Wie diese im Detail funktionieren, ist den meisten dabei jedoch kaum bewusst. Genau diese Kenntnisse helfen aber dabei, kleine auftretende Probleme im Umgang mit Hard- und Software erfolgreich meistern zu können. Wir haben den Anspruch, im Informatik-Unterricht sowohl diese Grundlagenkompetenz, als auch vertiefte Programmierkenntnisse den interessierten Schülern zu vermitteln.

Unser Fachbereich Informatik befindet sich in einer sehr vorteilhaften Position. Das gilt insbesondere für die personelle und die materielle Ausstattung. Wir sind inzwischen vier Informatiklehrer: Herr Doliesen, Herr Gebhardt, Herr Reisgis und Herr Günes. Wir haben sehr kompetente und einsatzfreudige Unterstützung durch Herrn Möhring. Ohne ihn wäre ein reibungsloser Betrieb kaum denkbar! Wir verfügen über drei gut ausgestattete Computerräume mit insgesamt 90 Schüler-Arbeitsplätzen und jeweils einem Smartboard.

Da auch viele der anderen Kollegen an der Benutzung der Computer interessiert sind, gibt es gute Lernsoftware für verschiedene Fächer. Die Computerausstattung unserer Schule wird noch durch die Computer in jedem Klassenraum, in den Lernwerkstätten (jew. 6), zwei Naturwissenschaftsräumen (jew. 9), unserem Mac-Raum, zahlreichen IPads und mehreren Schul-Laptops (2 x Windows und 3x MacOS-X) komplettiert, so dass wir über eine sehr gute Medienausstattung verfügen. Auf diese Weise ausgestattet, können wir schon ab Klasse 5 Computerunterricht anbieten, der sich über Mittelstufenangebote bis zur Oberstufe fortsetzt. Meist handelt es sich um Kurse, die man frei wählen kann. Informatik ist ein sehr beliebtes Fach – kein Pflichtfach.

Auch wenn unsere momentane Lage sehr gut ist, lässt sie sich dennoch verbessern. Daran arbeiten wir. Neue Software wird ständig angeschafft und installiert. Und nicht zuletzt wird unser Unterrichtsangebot den neuen Lehrplänen gemäß aktualisiert und den heutigen sich ständig ändernden Anforderungen im IT-Bereich angepasst. Wir vermitteln Einblicke beispielsweise in verschiedene Programmiersprachen, in Netzwerktechnologie und Hardwarekenntnissen in Robotik und in die Möglichkeiten der Computersicherheit. Da sich all diese technologien sehr schnell weiterentwickeln sind alle IT-Experten auch immer Autodidakten – sie bringen sich ihre Kenntnisse also selbst laufend bei. Diese Fertigkeit wollen wir den Schülern vermitteln, in dem sie zum Beispiel mit Hilfe von Tutorials (die meist aktueller sind als gedruckte Bücher) lernen, sich Programmiersprachen selbst zu erarbeiten. Der Lehrer hat vor Allem die Rolle eines Lernbegleiters, der selbst manchmal vor ratlos vor einem Problem steht und mit dem Schüler gemeinsam nach einer Lösung sucht.

Das machen wir alles sehr gerne und hoffen, dass wir unseren Schülern die gleiche Begeisterung am Fach Informatik vermitteln können, die wir selber empfinden.

Gb & Dol

Unser Kollegium

Tim Doliesen
MINT-Koordinator, FL Physik, Mathe, Physik, Informatik, NaWiT, Medien & Technik

Tim Doliesen