Beratungslehrer

Der Beratungslehrer stellt sich vor:

Ich bin als Beratungslehrer im 10. Jahr am Gymnasium Ohlstedt tätig. An unserer Schule unterrichte ich seit 2001, wobei ich zur Zeit überwiegend im bilingualen Bereich eingesetzt bin.

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Beratungslehrer bin ich für Schüler, Lehrer und Eltern zuständig, falls sich Probleme, Auffälligkeiten oder Unklarheiten im Unterricht oder Schulkontext ergeben.

Herr Sandau

Herr Sandau

Die Schüler können sich an mich wenden,

  • wenn sich für sie zunächst unlösbar scheinende Schwierigkeiten in der Klasse auftun (mit Mitschülern wie auch mit Lehrern),
  • wenn sich für schwierige persönliche Situationen keine Lösung aufzeigt und sich dies auf den Schulalltag auswirkt,
  • wenn sie ein starker Leistungsabfall in der Schule beunruhigt und sie die Gründe nicht erkennen oder zur Zeit nicht verändern können.

Die Lehrer nehmen mich zum Beispiel in Anspruch,

  • wenn starke Verhaltensprobleme einzelner Schüler oder Schülercliquen im Unterricht auftreten,
  • wenn Schüler auffällig still sind oder die Leistungen nicht dem erkannten oder vermuteten Leistungsvermögen entsprechen,
  • wenn Schüler plötzliche Leistungsverschlechterungen zeigen.

Eltern können sich gern an mich wenden,

  • nach Gesprächen mit anderen Lehrern oder nach „LEGs“,
  • in angespannten familiären Situationen, die sich auf den Schulalltag ihres Kindesauswirken könnten,
  • bei Unsicherheiten im Umgang mit den Kindern.

Das Ziel der Beratungsgespräche ist, das Problem zu erfassen und möglichst die Ursachen dafür zu erkunden und erkennen und anschließend Wege für neue Lösungen zu suchen. In besonderen Fällen kann ich an die Beratungsstelle der Schulbehörde ReBBZ oder andere Einrichtungen vermitteln, wenn sich im Gespräch ergibt, dass Probleme tiefere Ursachen haben, die im Rahmen der schulischen Beratung nicht gelöst werden können.

Im Normalfall biete ich Einzelgespräche im dafür vorgesehenen Beratungsraum an, in besonderen Situationen erweisen sich gemeinsame Gespräche mit Eltern, Mitschülern oder Lehrern als hilfreich. Die Beratungsprinzipien sind u. a. absolute Vertraulichkeit, Kooperation und Hilfe zur Selbsthilfe (wir suchen gemeinsam nach Wegen und Ressourcen, um ein Problem zu lösen) und Neutralität und Allparteilichkeit.

Schüler, Kollegen und Eltern können mich jederzeit in der Schule ansprechen oder mich bei Bedarf unter [email protected]  erreichen, um kurzfristig einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Dietrich Sandau