Schulprofil

WIR SIND EUROPA!

Am 30. März 2016 wurden die endgültigen Weichen für das neue EUROPA-Profil unserer Schule gestellt. Nachdem zunächst die Lehrerkonferenz mit großer Mehrheit für das neue EUROPA-Profil gestimmt hatte, folgten ein einstimmiges Votum des Elternrates und schließlich am 30.3. ein einstimmiges Votum der Schulkonferenz zugunsten des neuen Profils. Die Schulkonferenz ist das höchste beschlussfassende Gremium der Schule, in dem Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen vertreten sind.

Internationales Profil / Förderung des Europagedankens
Internationales Profil / Förderung des Europagedankens

In Erwartung einer positiven Entscheidung in allen beschlussfassenden Gremien hatten die Arbeiten zur Schaffung des neuen Profils bereits begonnen. Vorteilhaft war außerdem, dass die Schule bereits ebenso zahlreiche wie bewährte Bausteine vorweisen konnte, die ein EUROPA-Profil ausmachen.

Bei dem neuen EUROPA-Profil handelt es sich nicht um ein weiteres Oberstufenprofil. Vielmehr handelt es sich um ein Profil, das die gesamte Schule in allen Jahrgangsstufen umfasst.

Von MPD01605 - http://www.flickr.com/photos/mpd01605/6755068753/in/photostream/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18364047

Um ein so komplexes Vorhaben koordinieren zu können, wurde bereits zu Beginn des Jahres eine EUROPA-Steuergruppe ins Leben gerufen, in der Lehrer, Eltern und Schüler vetreten sind. Die Gruppe achtet auf die Einhaltung & Aktualität unseres eigens entwickelten schulinternen EUROPA-Curriculums sowie die Erfüllung aller weiteren Qualitätskriterien für ein EUROPA-Profil Sie orientiert sich dabei an den länderübergreifenden Kriterien der deutschen Europaschulen:

„Europaschulen machen es sich zur Aufgabe, Schülerinnen und Schüler auf ein Leben im gemeinsamen Haus Europa vorzubereiten. Sie fördern die europa­orientierte interkulturelle Kompetenz durch Wissensvermittlung, Begegnung und Dialog mit Menschen anderer Länder und Kulturen. Alle am Schulleben Beteiligten leisten damit einen herausragenden Beitrag zur weltoffenen Erziehung der jungen Menschen und zum weiteren Zusammenwachsen  Europas.“

(www.bundesnetzwerk-europaschule.de)

Bild10

Im Einzelnen erfüllen Europaschulen folgende Kriterien in besonderer Weise1:

  • Integration europäischer Themen [in den Unterricht]
  • [intensiviertes] Fremdsprachenlernen
  • Projektorientierte Schulpartnerschaften und Praktika
  • Personalqualifizierung und -entwicklung
  • [Vernetzung der] Europaschule in der Region
  • Qualitätssicherung

Unsere Schule, die WELTOFFENHEIT (gegenüber unseren europäischen Nachbarn und darüber hinaus) zu einem ihrer zentralen Leitbildziele erklärt hat, kann sich voll und ganz mit den Zielen der Europaschulen identifizieren. Der Schritt zu einem umfassenden Europaprofil ist für unsere Schule ein relativ kleiner, so dass wir bereits im Schuljahr 2015/2016 alle wesentlichen Qualitätskriterien erfüllen können.

img_3220

In allen schulischen Gremien, die sich mit überwältigender Mehrheit für die Entwicklung unseres Europaprofils ausgesprochen haben, herrschte große Einigkeit, dass es gerade jetzt, in einer Zeit, in der Europa wie selten zuvor auf dem Prüfstand steht, eines klaren Bekenntnisses zu Europa bedarf, dass es gerade jetzt auf die Ideen und die Leidenschaft der europäischen Jugend ankommt, um das Projekt Europa einer kritischen und ehrlichen Bestandsaufnahme zu unterziehen, um Europa besser und demokratischer zu machen.

Denn hier sind wir uns mit US-Präsident Obama einig „…Die Vereinigung Europas ist eine der größten Errungenschaften der Neuzeit“ und darf nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden.

HERE WE GO!

HERE WE GO!

Das Gesamtprofil unserer Schule bietet darüber hinaus eine Vielzahl unterschiedlicher Profile und Schwerpunktsetzungen für die Schüler an.

 

Besonders stolz sind wir als erstes Gymnasium in Hamburgs Norden, das einen bilingualen Zweig (englischsprachig, seit 2007) anbietet, zweifellos über unsere ausgesprochen internationale Ausrichtung. Weltoffenheit und Toleranz sind zentrale und gelebte Leitbildziele.

In der Sekundarstufe I (5-10) können die Schüler fast doppelt so viel englischsprachigen Unterricht erhalten wie an einem herkömmlichen Gymnasium. In der Oberstufe erhalten die Schüler der International Studies -Profile (das erste seiner Art in Hamburgs Norden) fast die Hälfte ihrer Unterrichtsstunden in englischer Sprache. Das GO kann auf mehr als sieben Austauschprogramme in alle Welt verweisen. Wir sind die erste Schule in ganz Deutschland, die einen Schüleraustausch mit Indonesien anbieten kann. Wir freuen uns, mit diesen Angeboten Schüler aus der gesamten Region anziehen zu können.

 

Sehr beliebt und ebenfalls ein Magnet für Schüler aus der gesamten Region sind unsere Sportangebote. Bereits in der Beobachtungstufe können sportbegeisterte Schüler mit den Sport-Plus Kursen in modernsten Sportanlagen entsprechende Schwerpunkte setzen und finden in der Mittelstufe (Sport XXL) sowie der Oberstufe (Sportprofile) passende Folgeangebote vor.

Oder natürlich der künstlerische Bereich, der mit einer Vielzahl von Konzerten, Theateraufführungen auf zwei Theaterbühnen und Ausstellungen, Big Band, Chor und Bläserkursen sowie unseren beliebten Kunstprofilen das Schulleben bereichert.

Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche und überaus erfolgreiche naturwissenschaftliche Angebote von Klasse 5 bis zum Abitur, die den Schülern eine entsprechende Profilbildung von Anfang an ermöglichen.

Schule ist mehr als nur Unterricht!
Sie ist auch ein Ort für soziales Lernen, was sich in den übergeordneten Erziehungszielen unserer Schule zu verantwortlichem Handeln, Kooperation, Disziplin und Toleranz widerspiegelt. Dabei ist uns wichtig, dass diese Ziele von allen, Eltern, Lehrern wie Schülern, getragen werden.

IMG_1430

Wichtige Unterrichtsschwerpunkte, die fächerübergreifend für alle Fächer gleichermaßen gelten, sind am Gymnasium Ohlstedt das Methodenlernen (Stichwort ‚Lernen lernen’) sowie die Nutzung neuer Medien als integraler Bestandteil des Fachunterrichts mit Hilfe von mehr als 150 internetfähigen Computerarbeitsplätzen sowie sieben Medienräumen, zahlreichen Digitalkameras, schuleigenen iPads und interaktiven Smartboards in sämtlichen Unterrichtsräumen. Dazu zählt auch der schuleigene Videonews-Channel
(www.go-ng.de), der 2015 im Schülerzeitungswettbewerb der Länder preisgekrönt wurde.

 

Der Klassenverband als wichtige Heimat der Schüler bleibt aus gutem Grund von Klasse 5 bis zur Oberstufe unverändert. Nicht umsonst lautet einer der wichtigsten Sätze unseres schulischen Leitbilds, dass der „Mensch im Mittelpunkt“ steht!

 

Am allerwichtigsten für jeden jungen Menschen ist es aber zweifellos, sich wohlzufühlen und Geborgenheit zu empfinden. Das gelingt uns als kleinerer Schule in einem intakten Umfeld mitten im Grünen besonders gut, wie uns Eltern und Schüler regelmäßig bestätigen.

 

AKTUELLE NEWS ZUM EUROPAPROFIL