Beitrag

,

Fulminantes Jahreskonzert!

Jahreskonzert

 

Aus allen vier Hamburger Himmelsrichtungen schwärmten am 1. Juli junge Musiker und Sänger in die Laeiszhalle. Neben den Teilnehmern des Unter- und Oberstufenchores des Gymnasium Ohlstedt standen beim „The Young ClassX“ Jahreskonzert über 600 Kinder und Jugendliche aus 100 Hamburger Schulen auf der Bühne des Grossen Saals. Das Publikum erwartete ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken von Klassik über Soul bis hin zu Pop. Chöre, Ensembles und Orchester des hamburgweiten Musikvermittlungsprojektes spielten sich quer durch die Musikgenres und entführten die Zuhörer in einen Kosmos, in dem Tschaikowsky mit Silbermond liebäugelte und Stevie Wonder mit Kurt Weill flirtete. Special Guests des Konzertes waren die Hamburgische Staatsoper und der NDR.

Unter der Leitung von Peter Schuldt begannen die 250 jungen Sängern des Unterstufenchores mit dem Song „Nessaja“ aus dem Drachenstück „Tabaluga“ gefolgt von „Adiemus“, einem Stück in Fantasiesprache. Neben Popliedern wurden auch klassische Stücke durch das Solistenensemble dargeboten, das Junior Ensemble brachte dagegen mit einem mutigen 90er Jahre-Medley den Saal zum Mitwippen. Durch den Groove angesteckt, setzte sich der 250-köpfige Mittel- und Oberstufenchor in Szene mit dem Stevie Wonder Klassiker „I Wish“ und dem Grease Evergreen „You’re the one that I want“. Magisch wurde es dann, als das Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester und das Junior Orchestra unter Dirigent Prof. Clemens Malich mit einem Mary Poppins Medley das zauberhafte Kindermädchen in den Großen Saal einfliegen ließen. Nicht nur für den Zauber-, sondern auch für den ClassX Faktor des Abends sorgte das Jugendsinfonieorchester mit Pjotr Tschaikowskys 4. Satz seiner 5. Sinfonie. Nach der Verleihung des Solistenpreises 2016 durch Dr. Michael Otto als Schirmherren und dem darauffolgenden Klavierquintett von Edward Elgar wurde der musikalische Abschluss durch das sphärisch anmutende Stück „Stairway to Heaven“ von allen gemeinsam gestaltet.

Die vielen positiven Resonanzen vieler SchülerInnen und Elternn haben gezeigt, dass es für alle ein aufregender und großer Augenblick war, einmal in einer Atmosphäre wie dieser in der Laeiszhalle zu singen und Teil solch eines großen musikalischen Projektes zu sein. Wir wollen auch im nächsten Jahr wieder vielen Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit bieten, an Stadtteil- und Jahreskonzert teilzunehmen, um diese Erfahrung zu machen. Es macht immer wieder Freude, solche Momente als Lehrer begleiten zu dürfen.

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen