Archiv vom Jan,2018

Sie sehen das Archiv sortiert nach Datum.

,

Theateraufführung S4 „DER VORNAME“

Wann?
Dienstag, 23.01.
Mittwoch, 24.01.
um 20Uhr

Wo? Im Hörsaal
Ein Theaterstück der S4

Worum es geht:

Die Kinder sind im Bett, und es soll ein gemütlicher Abend unter Freunden und Verwandten werden: Elisabeth und Pierre haben zum Essen eingeladen. Ihr bester Freund Claude kommt ebenso wie Elisabeths Bruder Vincent, der demnächst zum ersten Mal Vater wird. Während alle auf seine schwangere Frau Anna warten, die noch in einem Meeting sitzt, lässt Vincent sich lustvoll mit Fragen zum geplanten Vornamen seines Stammhalters löchern. Als er den Namen »Adolphe« in die Runde wirft, beginnt die Stimmung zu kippen. Der liberale Literaturprofessor Pierre steigt erschüttert in das provokante Spielchen seines Freundes ein, es kommt zu einem Schlagabtausch, der zunehmend bissiger wird und weit über Sinn und Unsinn von absurden, lächerlichen und verbotenen Vornamen hinaus geht. Nach und nach mischen sich alle ein in die Streiterei. Erst einmal richtig in den Strudel geraten, kommen kleine, große und vor allem bisher unterdrückte Ärgernisse über »Macken«, Ansichten und Verhalten an die Oberfläche, die sich über viele Jahre angesammelt haben und im Namen der Freundschaft und Liebe unter den Tisch gekehrt wurden. Zur Eskalation kommt es allerdings erst, als sich herausstellt, dass nicht nur in der Weltgeschichte, sondern auch in der jüngsten Familiengeschichte eine ganz gehörige Portion Sprengstoff lagert…

Mehr
, ,

Bronze bei den Hamburger Meisterschaften

Bei den Hamburger Futsalmeisterschaften erreichte unser Mixedteam aus den 6.Klassen einen tollen 3. Platz und konnte somit die Vorjahresleistung (Platz 4) noch verbessern und sich mit Medaillen belohnen.

Sieben Spiele, sieben Siege, kein Gegentor, so lautete die herausragende Bilanz mit der unser GO-Team die Vorrunde dominierte. Nicola oder Luise organisierten die Abwehr gekonnt, Charlotte oder Nora sorgten im Angriff für Wirbel und viele Tore. Die Verbindung zu beiden Mannschaftsteilen stellten Noah, Lukas, Malte und Julius her. Die beiden jeweils eingesetzten Jungen halfen in der Abwehr, sorgten für ein schnelles Umschaltspiel, setzten geschickt die Stürmerin in Szene und kamen auch selbst zum Torerfolg.

Im Halbfinale unterlagen wir knapp der Sts. Öjendorf, bei der ein Spieler herausragte und gegen unsern tollen Torwart Max die ersten beiden Tore erzielte. Der zwischenzeitliche Ausgleich reichte in diesem Spiel nicht, da wir vor dem gegnerischen Tor zu wenig Glück hatten.

Ein wenig verunsichert starteten wir dann in das Spiel um Platz 3 gegen die Sts. Fischbek-Falkenberg, einen der Turnierfavoriten. Erst nach dem 0:1 Rückstand besann sich unser Mannschaft wieder ganz auf ihre Qualitäten und drehte das Spiel zum 2:1 Erfolg. Hier ist besonders Noah hervorzuheben, der nach einem schmerzhaften Foul an sich zunächst weiterspielte und geschickt auf Charlotte passte, die dann gekonnt einschob. Noah musste nach dem Tor verletzungsbedingt ausgewechselt werden, war 30 Sekunden vor Schluss aber wieder für seinen Einsatz bereit und verwandelte dann seinen ersten Ballkontakt nach der Einwechslung kraftvoll ins rechte Eck. Der Jubel über dieses Finale war dann natürlich groß.

Neben der sportliche Leistung war besonders die große Harmonie in der Mannschaft hervorzuheben, alle Spieler halfen sich gegenseitig, es wurde gut kombiniert, von der Ersatzbank angefeuert und nach jedem Spiel abgeklatscht. Auch Lehrern von anderen Schulen haben unser Team wegen der tollen Gemeinschaft und der hohen sozialen Kompetenz gelobt. Somit haben alle Spielerinnen und Spieler unsere Schule hervorragend vertreten.

Nun scheinen unsere Fußballer gut gerüstet für die Halbfinalturniere beim Uwe-Seeler-Pokal zu sein. Hier erreichten alle drei Mannschaften (Jungen 2007, Jungen 2005/2006, Mädchen 2005/2006) die Runde der besten zwölf bzw. 18 Mannschaften aus Hamburg.  Am 12., 14. und 15.2. kämpfen unsere Fußballtalente um den Einzug in das Finale des Uwe-Seeler-Pokals. Daumen drücken ist hier ausdrücklich erwünscht!

 

 

 

Mehr
, ,

2. Runde Uwe-Seele-Pokal

Alle Mannschaften schafften den Einzug in Runde 3.

In diesem Jahr zeigte sich wieder einmal die starke Fußballtradtion des Gymnasium Ohlstedt. In der zweiten Runde des Uwe-Seele Pokals konnten sich alle Mannschaften für die dritte Runde qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!!!

Den Anfang machten die Jungen der Klassen 6 und 7. Im Heimturnier war der Auftakt mehr als unglücklich. Trotz Überlegenheit im ersten Spiel ging die Partie gegen die Heinrich-Hertz Schule mit 1:2 verloren. Im zweiten Spiel holten sich die Jungen dann gegen die starke Mannschaft vom Dörpsweg ihr Selbstvertrauen mit einem Unentschieden zurück. Das Gymnasium Dörpsweg schied zwar am Ende aus, hatte aber im letzten Spiel noch die Möglichkeit Gruppenerster zu werden. Dies zeigt, wie ausgeglichen das Turnier war und auf welch hohem Niveau gespielt wurde. In den beiden letzten Partien blitzte dann das Können unserer Jungen wieder auf und die Spiele gegen das Heilwig Gymnasium und die Gretel Bergmann Schule wurden gewonnen. Somit wurde das Turnier mit 7 Punkten als Zweiter erfolgreich abgeschlossen. Eine tolle Leistung!

Am Mittwoch mussten die Mädchen zum Alten Teichweg. Im Gegensatz zum letzten Turnier starteten sie konzentriert und waren gegen das Gymnasium Othmarschen klar besser. Ein unglücklicher Gegentreffer durch eine direkte Ecke besiegelte dann aber das Auftakt-Unentschieden. Im zweiten Spiel ging unser Team dann gegen Kirchwerder weiter hochkonzentriert vor und gewann souverän mit 1:0. Das Spiel gegen Alter Teichweg sollte nicht abgeschenkt werden, trotzdem wurde sich in diesem Spiel geschont. Gegen die Fußballschule war kein Kraut gewachsen und die Mädels verloren mit 5:0. Sehr stark waren in diesem Spiel Viktoria und Louise, die ohne „Vereinsfußballerfahrung“ die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit brachten. Das letzte Spiel wurde mit 3:0 geworden und der zweite Platz sehr souverän eingefahren.

Last but not least haben es die Jungen der Klasse 5 auch in die Runde 3 geschafft. 2 Siege reichten aus, um weiterzukommen und den Traum auch hier vom Finale des Uwe-Seeler Pokals am Leben zu halten.

Die nächste Runde findet Mitte Februar statt.

Nico Schulz-Hendeß

 

Mehr

Vorlesewettbewerb: Wie sechs Schüler und ein Hummelreiter ein großes Publikum begeisterten

Hallo, mein Name ist Vincent, ich bin Schüler der 6a und werde euch heute über die 3. Runde des Vorlesewettbewerbs informieren, welcher kürzlich an unserer Schule, dem Gymnasium Ohlstedt stattfand.

Der Vorlesewettbewerb ist jedes Jahr ein großes Ereignis, da er nur in den sechsten Klassen durchgeführt wird. Somit bereiteten sich alle, die an diesem Tag vorlesen wollten, sehr intensiv und gut auf dieses Event vor.  Zunächst musste jeder der sechs Kandidaten sein eigenes Lieblingsbuch vorstellen und daraus vorlesen. Anschließend las jeder noch einen uns gänzlich unbekannten Text vor, und zwar aus dem Buch „Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul“ von Verena Reinhardt.

Doch zunächst einmal zum Anfang: Nachdem alle sechs Vorleser (Eileen Möwes, Leon Rathlev, Max Moorahrend, Nelly Bitterschulte, Khadeja Alshaker und Vincent Röhrs) und noch unglaubliche 120 weitere Zuhörer, darunter die Jury (die Lehrerinnen Frau Schumacher und Frau Behnke, die Schülereltern Mrs. Hunt und Herr Babel, die Oberstufenschüler Cara Kühne und Markus Hennig), der Schulleiter Herr Löns sowie alle 5. und 6. Klassen gegen 08:00 Uhr in der Pausenhalle eingetrudelt waren, sprach Herr Löns zunächst einige Worte über den Vorlesewettbewerb. Danach klatschten alle. Im Anschluss rief Herr Zimmermann nach und nach alle Vorleser hintereinander auf die Bühne, damit sie ihren vorbereiteten Text  präsentierten. Nachdem nun alle aus ihrem eigenen Buch vorgelesen hatten, ging Herr Zimmermann durch das Publikum und fragte einige Schüler nach ihrem Favoriten. Die Jury ließ sich jedoch nicht vom Publikum beeinflussen.
Danach stellte Herr Zimmermann das noch unbekannte Buch „Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul“ von Verena Reinhardt vor und guckte – zum Erstaunen der Zuschauer – auf AMAZON nach, welche Bewertungen es erhalten hatte und was Kunden zu dem Buch geschrieben hatten. Die Bewertungen waren meist positiv. Als er damit fertig war, mussten die Vorleser einige ausgewählte Passagen aus diesem Buch möglichst fehlerfrei sowie gut betont vorlesen. Auch diesmal fragte Herr Zimmermann am Ende einige Schüler aus dem Publikum nach ihrer Meinung. Manche hatten denselben Favoriten wie zuvor, andere änderten ihre Meinung.
Da nun alle Vorleser fertig waren, lag die Entscheidung bei der Jury. Sie beriet sich sehr lange, doch dann hatte sie sich entschieden. Bevor das Ergebnis verkündet wurde, bat Herr Zimmermann alle Vorleser zusammen auf die Bühne. Zuerst wurden die drei 4. Plätze (Nelly, Leon, Eileen) mitgeteilt. Dann der 3. Platz (Khadeja). Es wurde spannend. Der 2. Platz wurde ausgerufen (Max) und schließlich freute sich der Sieger (Vincent) sehr. Alle Teilnehmer erhielten Büchergutscheine sowie die drei Erstplatzierten zusätzlich Buchgeschenke. Damit war der Wettbewerb vorüber. Alle Zuschauer, und vor allem die Vorleser, haben nicht nur viele neue Bücher kennengelernt, sondern hatten auch viel Spaß und Freude an dieser Veranstaltung.

von Vincent Röhrs, Klasse 6a

Mehr
, ,

Mathematik-Olympiade: Auf zur Landesrunde!

Zwei Hürden haben sie schon erfolgreich genommen, jetzt geht es weiter Richtung Olymp: Nachdem Jonathan Ohm aus der 5a und Valentina Schmidt-Grimminger aus der 10b problemlos die Hausaufgaben- und Klausurrunde des anspruchsvollen Wettbewerbs „Mathematik-Olympiade“  gemeistert haben, treten die beiden Talente nun zur Landesrunde an. Sie wird in diesem Jahr am 22. und 23. Februar am Christianeum ausgetragen, und zwar einen Tag lang für die Unterstufe, zwei Tage lang für die älteren Schülerinnen und Schüler.  Mathe pur also!

Wir drücken Jonathan und Valentina ganz fest die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg!

Ta/Hü

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen