Veranstaltungen

,

50-jähriges Schuljubiläum – Wir feiern!

Vor 50 Jahren startete der Schulbetrieb des Gymnasiums Ohlstedt. Grund zum Feiern!

Angesichts der derzeitigen Situation haben wir uns entschieden, die Jubiläumsfeier mit großem Ehemaligentreffen auf 2022 (geplanter Termin: Sa, 03.09.2022) zu verschieben. Trotzdem soll es in diesem Jahr schon losgehen. Die Festschrift zum 50-Jährigen wird noch in diesem Jahr erscheinen. Damit das klappt, brauchen wir Eure Mithilfe, nämlich Material aus Eurer Schulzeit, Beiträge für die Festschrift und tatkräftige Unterstützung bei der Erstellung.

Hier findet Ihr die Einladung zur Feier im nächsten Jahr mit näheren Informationen.

Bitte meldet Euch, wenn Ihr beitragen oder auf die Liste der Interessenten für die Feierlichkeiten aufgenommen werden wollt. Hier geht’s zum Kontaktformular.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Update (September 2021):
Es ist so weit: Die Festschrift wird Ende Oktober 2021 erscheinen. Auf ca. 240 Seiten finden sich Artikel, Berichte und jede Menge Bilder zur Schule heute und in den vergangenen 50 Jahren, Beiträge zu Aktuellem, dazu, wie alles begann und was sich seit 1971 an der Schule ereignet hat. Vielen Dank an dieser Stelle an alle von Euch, die dazu beigetragen haben!
Die Festschrift ist ein gebundenes Hardcover mit Leineneinband und kann ab sofort für EUR 15,–unter diesem Link bestellt werden. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung auf das im Bestellformular angegebene Treuhandkonto von Frau Bai. Die Festschrift kann in der Schule abgeholt oder gegen Übernahme der Versandkosten auch zugeschickt werden.

Mehr
,

GO @Ohlstedter Stadtteilfest

Am Samstag, dem 7. September hat das Ohlstedter Stadtteilfest stattgefunden. Die Alte Dorfstraße war ein buntes Meer aus den verschiedensten Ständen und unsere Schule war dort natürlich auch sehr erfolgreich vertreten. Schülerinnen und Schüler der 7b haben – wie schon auf dem Sommerfest am GO – noch einmal ihren erfolgreichen „Button“-Stand aufgemacht und aus dem Schachkurs haben sich zwei passionierte Spieler dem interessierten Publikum zu einer ganzen Reihe an Schachpartien zur Verfügung gestellt. Das Fest war gut besucht, die Besucher bei bester Stimmung, auch das Wetter spielte mit. Herr Löns und Herr Becher konnten an unserem Stand viele Gespräche führen und eine ganze Reihe an interessierten Eltern kennenlernen, die bereits nach Informationsmaterial für die nächste Anmelderunde fragten. 

Mehr
,

Werkstattkonzert mit Uraufführung

Inzwischen haben die Werkstattkonzerte am GO schon Tradition. Was an diesem Mittwochabend geboten wurde, war ein Konzert der Extraklasse, abwechslungsreich in jeder Hinsicht: von der 5. bis zur 12. Klasse – von solo bis tutti – von himmlisch bis heavy – von altbekannt bis Uraufführung.

Oberstufenchor, Unterstufenchor, unsere Schulbands aus Unter- und Oberstufe und der Chor der 5. Klassen wechselten sich ab. Den Abschluss eines sehr gelungenen Abends bildete die Uraufführung des GO-Songs „HERE WE GO“ in der Chorfassung.

Vielen Dank allen, die dazu beigetragen haben!

Mehr
, ,

O du fröhliche! Weihnachtskonzert in der Cantate-Kirche

Wer bisher über den ganzen Trubel noch nicht so richtig Muße für den Advent hatte, der hatte am Donnerstagabend dazu Gelegenheit, als wir wie in jedem Jahr zum Weihnachtskonzert in der Cantate-Kirche Gelegenheit zu Gast sein durften.

Mit einem bunten, besinnlichen und fröhlichen Programm aus Weihnachtsliedern und Gospels zum Zuhören, Weihnachtsliedern zum Mitsingen, der Geschichte vom Krippenspiel aus den „Herdmanns“ und Orgelmusik haben Oberstufenchor, Bläserchor, Chor der 5. Klassen, Vorleser Vincent Röhrs und der Unterstufenchor unter Leitung von Frau Hermanussen, Frau Schytt, Herrn Semmler und Herrn Sthamer die Zuhörer in Weihnachtsstimmung versetzt.

Vielen Dank allen Mitwirkenden für einen wunderschönen Abend!

Mehr
,

Ein verzweifelter Hilferuf an die G20!

Larry Raigetal ist derzeit in Hamburg, um die Zweite Bürgermeisterin, Katharina Fegebank und die Staatslenker der G20 auf die dramatischen Folgen des Klimawandels für seine Heimat Lamotrek, ein kleines Atoll in Mikronesien, hinzuweisen, das angesichts eines jährlichen Anstiegs des Meeresspiegels um 1,5 cm dem Untergang geweiht ist.

Gemeinsam mit Stammesangehörigen hatte Raigetal im Mai 2016 von seinem Heimatatoll eine 5-tägige, über 1000 Meilen lange und lebensgefährliche Seereise in einem traditionellen Kanu unternommen, um die Welt auf die verzweifelte Lage seines Volkes hinzuweisen. Für diese Reise wurde das Kanu eigens mit einem Segel ausgestattet, das aus Blättern eines heimischen Baumes handgewebt wird. Noch auf dem Sterbebett hatte eine 95-jährige Frau des Stammes ihr verloren geglaubtes Wissen über die Webtechnik an zwanzig junge Frauen weitergegeben, die das Segel in über 6-monatiger Arbeit mit eigenen Händen herstellen konnten.
Die Mission war ein Erfolg, auch wenn einer der Männer die Reise nicht überlebte.
Nun reist Larry Raigetal um die Welt, um die Menschen auf unserem bedrohten Heimatplaneten wach zu rütteln.

Einen Tag nach dem amerikanischen Unabhängigkeitstag kam der beindruckende Botschafter in eigener Sache durch Vermittlung eines Elternpaares aus dem 5.Jahrgang an das GO, um einhundertzwanzig Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs in einer Doppelstunde in heimischer Tracht von seiner Mission und seiner Reise zu berichten und mit ihnen über die Folgen des Klimawandels zu diskutieren. Sprache? Natürlich Englisch!
Am Ende der Veranstaltung war klar, dass er über einhundert neue Unterstützer für sich gewinnen konnte, die von nun an die Welt mit anderen Augen sehen.

HEUTE UM 19.00 Uhr wird Larry im MUSEUM FÜR VÖLKERKUNDE sein, um seine Geschichte zu erzählen. Dort ist auch das Originalsegel zu bewundern!!! (s.u.)

Hier mehr über Larrys Mission: -> http://www.waagey.org/

 

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen