Ergebnisse

,

GO Jungen der 10a Hamburger Staffelmeister!

Neun Staffeln des GO hatten sich durch sehr gute Leistungen bei den Regionalmeisterschaften für die Hamburger Meisterschaften im Staffellauf am 13. September auf der Jahn-Kampfbahn im Stadtpark qualifiziert. Das Wetter war durchwachsen, was den Leistungen unserer Läuferinnen und Läufer aber keinen Abbruch tat.

Mit der neuntschnellsten Zeit verpasste die Mix-Staffel der 6b nun ganz knapp den Finaleinzug. Großes Pech hatte auch die Mädchenstaffel der 7c, die, irritiert durch die neben ihnen auf der falschen Bahn laufenden Staffel, auch einen Bahnfehler beging und disqualifiziert wurde.

4. Platz bei den HHer Staffelmeisterschaften für die Jungen der 9b

Alle anderen GO-Staffeln erreichten den Endlauf! Hier belegten bei den Jungen die 7b (42,69 s) den 8. und die Jungen der 7a (42,11 s) ebenso wie die Jungen der 8b (40,71 s) über 4 x 75m den 6. Platz. Mit dem ungeliebten 4. Platz mussten die Jungen der 9b vorlieb nehmen, die trotz sechsbester Vorlauf Zeit über die 4 x 100 m auf der schlechtesten Bahn (Außenbahn) starten mussten und trotz Steigerung gegenüber dem Vorlauf zeitgleich (50,50 s) mit dem 3. aufgrund des Zielfotos 4. wurden.

Und dann gab es dreimal Medaillenplätze für das GO:

Über 4 x 75 m gewannen die Mädchen der 8c in 42,94 s die Bronzemedaille

3. Platz bei den HHer Meisternschaften für die Mädchen der 8c

ebenso wie die Mädchen der 10, die über 4 x 100 m in 57,82 s den 3. Platz holten.

Bronzemedaillen für die Mädchenstaffel der 10c

Das Beste kam auch in diesem Fall zum Schluss: Die Jungenstaffel der 10. Klassen über 4 x 100 m. Die Jungen der 10a holten in sensationellen 47,57 s die Goldmedaille und gewannen die Hamburger Staffelmeisterschaft – herzlichen Glückwunsch!

Hamburger Meister! Goldmedaillen für die Jungen der 10a

Hier ein paar Impressionen der Hamburger Staffelmeisterschaften am 13. September 2019 im Stadtpark:

Mehr
, ,

Tolle Erfolge bei den Hamburger Leichtathletik Meisterschaften 2019

Alle Sportler, die mit uns angereist sind haben sich am frühen Morgen, um 7:10 Uhr, an der U-Bahn Ohlstedt getroffen. Dann sind wir mit der U-Bahn nach einmaligem Umsteigen bis zur Saarlandstraße gefahren und von dort aus durch den Stadtpark zur Jahnkampfbahn. Es war ein schön warmer Sommertag und wir hatten  strahlendes Wetter. Als wir angekommen sind, haben wir erstmal Fotos gemacht und uns mit den Sportlern unterhalten und gefragt, wann genau sie ihre Wettkämpfe haben. Als wir alle Zeiten hatten, ging es los.
Alle unsere Sportler haben sich erwartungsgemäß mächtig ins Zeug gelegt, einige sogar absolute Spitzenleistungen gezeigt!
Beim 100m Sprint der M14 Jugend ist Leon Wallek mit einer Zeit von 11,73 Sekunden Hamburger Meister geworden und Max Moorahrend hat mit 1.48m beim Hochsprung den ersten Platz belegt. Er ist Hamburger Meister der U14 Jungen geworden. Außerdem ist Benedikt Genz 2:36,6 Minuten im 800-Meter Langlauf gelaufen und hat damit den zweiten Platz belegt. Insgesamt kann man sagen, dass wir sehr stolz auf unsere Teilnehmer sind und hoffen, dass sie weiterhin so sportbegeistert bleiben!


Mehr
,

Wieder große Erfolge bei den regionalen Staffelmeisterschaften

Die GO-Staffeln sind wieder sehr erfolgreich bei den Wandsbeker Regionalmeisterschaften im Staffellauf gestartet. Besonders aufregend ist die Veranstaltung immer für die 5. Klassen, die ja erst kurze Zeit zusammen sind und sich auch in den Staffeln noch zusammenfinden müssen. Super, dass gleich alle vier 5. Klassen dabei waren! Sehr achtbar geschlagen haben sich die 5b und 5c, die gleich bei ihren ersten Teilnahme den Endlauf erreicht haben. Das weckt Hoffnungen für das nächste Jahr!

Die Goldstaffel der 6b

Was es heißt, wenn man eingespielt ist, zeigten die 8 x 50m Mixed-Staffeln der 6. Klassen Hier belegten die 6a den 4. und die 6c den 5. Platz – souveräner Regionalmeister wurde unsere 6b.

Ab Jahrgang 7 laufen Mädchen und Jungen getrennt. In Jahrgang 7 und 8 gehen die Staffeln über 4 x 75 m. Bei den 7. Klassen waren auch alle Staffeln des GO vertreten. Hier konnten die Jungen der 7a einen 2. Platz erringen, und die Mädchen der 7c wurden 3. Großes Pech hatten die Mädchen der 7b, die in Führung liegend im Vorlauf verletzungsbedingt ausschieden.

Auch in Jahrgang 8 gab es zweimal Podestplätze: Die Jungen der 8b wurden 2., und die Mädchen der 8c holten Gold!

Strahlende Siegerinnen – die Mädchenstaffel der 8c
Bronzemedaillen für die Mädchen der 9b

Jahrgang 9 und 10 laufen dann 4 x 100m. Hier war der Jahrgang 9 des GO bei Jungen und Mädchen vollständig vertreten. In Jahrgang 10 starteten die Mädchen der 10c (Platz 4) und die Jungen der 10a. Von den drei angetretenen Mädchenstaffeln des 9. Jahrgangs erreichte die 9b den 3. Platz. Die Jungenstaffel der 9b wurde ebenso Regionalmeister wie die Jungenstaffel der 10a, die mit fast 3,5 Sek. Vorsprung die anderen Staffeln weiter hinter sich ließ.

1. Platz für die Jungen der 9b

Alle Regionalmeister sind direkt für die Hamburger Staffelmeisterschaft am 13. September qualifiziert. Die Staffeln, die einen 2. oder 3. Platz belegt haben, erfahren in Kürze, ob sie sich über die Zeit für den Wettkampf auf der Jahn-Kampfbahn qualifizieren konnten.

Wir gratulieren allen sehr herzlich und drücken den Siegern und anderen Qualifizierten die Daumen für die Hamburger Meisterschaften in einer Woche!

Mehr
, ,

Hamburger Vizemeister

Hamburger Vizemeister

Die 61. Auflage des weltgrößten Schachturnieres „Rechtes gegen linkes Alsterufer“ fand am 23. Mai 2019 wieder in der Barclaycard-Arena statt.

Mit drei Mannschaften und insgesamt 25 Schachspielern unter 3500 Teilnehmern waren wir eine eher überschaubare Gruppe. Aber:

Bei den am Nachmittag ausgetragenen Hamburger Blitzmeisterschaften (5 Minuten Bedenkzeit pro Spieler/Partie) belegte OhlChess 1 mit Hannes, Richi, Arnim und Bjarne den 2. Platz von 10 Mannschaften – also Hamburger Vizemeister!! Das Gymnasium Buckhorn lag 3 Mannschaftspunkte vor uns und bestückt mit mehreren Vereinsspielern (mit hoher ELO) ließ es uns keine Chance. Die Mannschaften bestanden hier aus 4 Spielern.

OhlChess 2 mit Peer, Finn, Jan G, und Tommy holte 2 Mannschaftspunkte – das reichte aber nur zum letzten Platz.

Am Vormittag, beim offiziellen Turnier „Rechtes gegen linkes Alsterufer“ bestanden die Mannschaften traditionell aus 8 Spielern. Dabei gaben Nils und Leon ihren „Ausstand“, nachdem sie seit der 5. Klasse regelmäßig für unsere Schule alle Turniere gespielt haben (in der 5. Klasse wurden sie – zusammen mit anderen – Hamburger Mannschaftsmeister).

OhlChess 1 mit Hannes, Rishi, Nils, Nicolas, Armin, Glenn, Bjarne und Leon gewannen ihr Match 8:0, OhlChess 2 mit Peer, Milosz, Finn, Jan G., Tim, Yannik und Tommy gewannen ihr Match 5,5:2,5.

Unsere Nachwuchsmannschaft mit Helen, Jasper, Daniel, Luisa, Mia, Vivia, Kaja und Katharina spielte 2:6. In anderen Mannschaften mitgespielt haben Leo, Simon, Bendix und David und erreichten dort ein 4:1!

Insgesamt sehr gute Erfolge für unsere Schule mit so wenig Mannschaften. Vor allem bei unserem Nachwuchs (Klasse 5-6) sind viele Talente dabei. Das lässt für die Zukunft hoffen, dass wir weiter Erfolge feiern dürfen. Und: es spielen dort bereits mehr Mädchen als Jungen!!

Franz Reisgis

cof
cof
cof
cof
cof
dav
cof
cof
cof
cof
cof
cof
mde
cof
Mehr
,

Strahlende Staffelsieger

Drei Meisterschaften, drei Silberränge und zweimal Bronze, das ist die hervorragende Bilanz unserer GO – Staffeln bei den Wandsbeker Regionalmeisterschaften! Acht der dreizehn Staffeln landeten somit auf dem Siegertreppchen, ein toller Erfolg für unsere Nachwuchssportler!

 

In der Beobachtungsstufe konnten wir sogar ein Doppelsieg feiern: Die schnelle Klasse 5b gewann den Finallauf des 5. Jahrgangs und die Staffel der 6a überzeugte bei den 6. Klassen.

Der schnellsten Lauf der Meisterschaften gelang den phantastischen Staffeljungen der 9a. Sie siegten souverän in ihrem Finallauf und waren sogar schneller als die Regionalmeister der 10. Klassen.

Besonders hervorzuheben sind zudem die Leistungen der Staffeln der 8b, denn sie holten sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die Vizemeisterschaft.

Silber errang zudem die Mädchenstaffel der 10b.

Ein toller Finallauf gelang auch den Staffeln der 5a und der 7c Mädchen, beide Staffeln belohnten sich mit Platz 3.

Gute vierte Plätze erreichten die Jungen der 8a und die Mädchen der 9c, einen achtbaren 5. Platz erzielte die 6c und knapp den Endlauf der schnellsten fünf Wandsbeker Staffeln verpasst haben die Jungen der 7a und die Mädchen der 7b.

Die Hamburger Meisterschaften im Staffellauf finden am 28.9. auf der Jahnkampfbahn statt. Qualifiziert sind die Regionalmeister (5b, 6a, 9a) und die laufschnellsten Staffeln aus den Regionen. Hier erhalte ich in den nächsten Tagen eine Nachricht und informiere euch dann über eine mögliche Teilnahme!

Herzlichen Dank auch an die Wettkampfhelferinnen Katharina und Malena sowie an die unterstützenden und betreuenden Eltern!

 

Mehr
,

Ohlstedter Leichtathleten erfolgreich

Am 29.August (2018) war es wieder soweit: unsere besten Leichtathleten konnten sich mit denen der anderen Schulen messen um die Titel der Hamburger Meister.

Wir starteten mit 8 Jungen und 3 Mädchen und erreichten in dieser kleinen Besetzung gute Erfolge:

Hamburger Meister 2018: Sven Oppermann im Hochsprung mit 1,72 m!!!

Vizemeister: Sven Oppermann, Weitsprung mit 5,46 m.

Vizemeister: Max Moorahrend, Hochsprung mit 1,36 m!

Dritter Platz: Jonas Koch, 800 m in 2: 25 min.

Dritter Platz: Charlotte Strunck, Hochsprung mit 1,36 m.

Vierter Platz: Sven Oppermann, Kugelstoßen mit 11,82 m!

Fünfter Platz: Luca Staffeld, Ballwurf mit 47 m.

Fünfter Platz: Glenn Mach, Weitsprung mit 5,11 m.

Fünfter Platz: Leyla Azimi, Weitsprung mit 4,40 m!

Achter Platz: Glenn Mach, 100 m-Lauf in 12,34 sec., (Vorlauf 12,32 sec.)!

Achtbar geschlagen haben sich ferner Max Moorahrend im 75 m-Lauf mit 10,92 sec., Melvin Schick in der gleichen Disziplin mit 10,75 sec., Max Moorahrend im Weitsprung mit 4,19 m, Ole Düwel im Kugelstoßen mit 10,61 m, Luca Ehlers im 800 m-Lauf (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor), Charlotte Strunck im 75 m-Lauf in 11,38 sec., Leyla Azimi im Hochsprung mit 1,28 m und Charlotte Strunck im Weitsprung mit 3,98 m.

Herr Essen wurde aufgrund der Verletzung von Herrn Bauer (gute Besserung!) von Herrn Reisgis bei der Betreuung der Athleten unterstützt.

Ulf Essen & Franz Reisgis

 

Mehr
, ,

4 Spiele, 4 Siege, 10:0 Tore

Alle drei Fußballschulmannschaften des GO haben die erste Runde des Uwe-Seeler-Pokals erfolgreich überstanden und freuen sich nun auf die zweite Runde Mitte Januar.

Hervorzuheben ist die Leistung der Jungen der 6. und 7. Klassen. Mit vier Siegen aus vier Spielen und ohne Gegentor überzeugten die Fußballtalente auf ganzer Linie bei unserem Heimturnier. Unser reaktionsschneller Torwart Luis musste kaum eingreifen, da die Abwehr um Pablo oder Gustav gut organisiert war. Nach vorne spielten sich insbesondere ab dem dritten Spiel Noah, Leon, Kjell, Ole und Julius frei und bezwangen so die starken Teams aus Volksdorf (WdG und Sts. Walddörfer) jeweils mit 4:0. Max ist im Spiel gegen das WdG besonders hervorzuheben, da er seinen leistungsstarken Gegenspieler komplett aus dem Spiel genommen hat und durch schnelle Balleroberungen unsere gefährlichen Konter einleiten konnte. Dieses Turnier machte wirklich Lust auf mehr!

Die Jungen des Jahrgangs 2007 konnten sich mit Platz 3 für die nächste Runde qualifizieren. Gute spielerische Ansätze und das Umsetzen der taktischen Aufgaben sind positiv zu erwähnen. Die letzte Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor kommt dann gewiss in Runde 2, wenn wir auf noch stärkere Gegner treffen werden.

In einem dramatischen Turnierverlauf setzten sich unsere Mädchen aus Klasse 6 und 7 mit Platz 3 durch. Nach den beiden unglücklichen Auftaktniederlagen war die Mannschaft um die Vorjahresfinalistinnen Nora, Charlotte, Merle, Luise und Nicola schon unter Zugzwang. Die Mädchen hielten diesem Druck aber stand und konnten die beiden entscheidenden Spiele mit 3:0 und 4:0 gewinnen. Hier scheinen wir eine wahre Turniermannschaft zu haben, die sich in den weitere Runden bewähren kann.

Mehr
, , ,

Bericht vom „Hamburger-Zehntel“

Am 22.4. war es wieder so weit. Ca. 20 Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg, am Hamburger Schülermarathon teilzunehmen. Einen Tag vor den „Großen“ nahmen sich die „Kleinen“ die Strecke von 4,2 km vor. Wie schon im letzten Jahr sorgten Regenschauer und eine Temperatur um 10 Grad Celsius nicht für optimale Bedingungen – doch der Stimmung und der Vorfreude tat dies keinen Abbruch!

So konnte das Gymnasium Ohlstedt einen sensationellen 11. Platz von insgesamt 153 Schulen in der Gesamtwertung einfahren. Hier wurden die zehn besten Schülerinnen und Schüler jeder Schule gewertet.

Angeführt von Linus Stüben mit einer Zeit von 15:17, der dadurch den 10. Platz in der Gesamtwertung erzielen konnte, sowie Giacomo Lenardon, der insgesamt 22. wurde.

Hetty Netz wurde 10. in ihrem Jahrgang (2005) und Nele Eckmann 20. im Jahrgang 2004.

In ihren Altersklassen kamen Simon Kadach, Levin Bastians und Frederik Stork ebenfalls unter die Top 25.

Ein wirklich tolles Ergebnis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das Lust aufs nächste Jahr macht!

 

Nico Schulz-Hendeß

 

 

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen