Beobachtungsstufe

, ,

Mathematik-Olympiade: Auf zur Landesrunde!

Zwei Hürden haben sie schon erfolgreich genommen, jetzt geht es weiter Richtung Olymp: Nachdem Jonathan Ohm aus der 5a und Valentina Schmidt-Grimminger aus der 10b problemlos die Hausaufgaben- und Klausurrunde des anspruchsvollen Wettbewerbs „Mathematik-Olympiade“  gemeistert haben, treten die beiden Talente nun zur Landesrunde an. Sie wird in diesem Jahr am 22. und 23. Februar am Christianeum ausgetragen, und zwar einen Tag lang für die Unterstufe, zwei Tage lang für die älteren Schülerinnen und Schüler.  Mathe pur also!

Wir drücken Jonathan und Valentina ganz fest die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg!

Ta/Hü

Mehr
, ,

Mathe im Advent – mit Hugo und Frodo kniffelige Aufgaben lösen

Zwar liegt Weihnachten jetzt hinter uns, aber wer erinnert sich nicht gern an die schöne Vorweihnachtszeit, die ja auch schon viele Überraschungen in Form von Adventskalendern bereithielt.
Einen Kalender der besonderen  Art  gab es für viele unserer jüngeren Schüler, er enthielt weder Süßigkeiten noch Spielzeug, sondern…..Matheaufgaben!  „Mathe im Advent“ ist ein beliebter Multiple-Choice-Wettbewerb im Internet.  Jeden Tag ab 6.00 Uhr morgens kann ein Türchen, hinter dem sich eine Aufgabe verbirgt,  geöffnet werden.  Auch wenn sie  jeder Schüler im Prinzip allein löst, so gibt es doch Unterstützung: Die Wichtel  Hugo, Frodo, Erdmuthe und Pascaline tauchen nicht nur in den humorvollen Geschichten auf, sondern geben auch Tipps beim Lösen der Aufgaben.  Na, und dann erst die anregenden Gespräche mit den Klassenkameraden…!

Zwei Mathefans haben es geschafft, wirklich an jedem Tag – und zwar sogar in den Weihnachtsferien –  die richtige Lösung abzusenden, nämlich Finn Stork aus der 5b und Linus Stelldinger aus der 7c. Und Linus Dollase aus der 6a hat immerhin 22 von 24 Aufgaben richtig gelöst und damit eine Silbermedaille erhalten.

Mit so einem guten Start in Mathematik kann 2018 ja nur erfolgreich werden!

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich!

Ta/Hü

Mehr
, ,

Wieder Spitzenleistungen bei HEUREKA

Wieder Spitzenleistungen bei HEUREKA!

Am Dienstag, den 28.02.2017 fand die Siegerehrung des Heureka -Wettbewerbs der 5. und 6. Klassen statt. Bereits im November stellten die Schüler und Schülerinnen ihr Können bei den anspruchsvollen Aufgaben im Bereich Naturwissenschaften unter Beweis. Für die Kinder die besonders gut abgeschnitten haben, warteten schon viele tolle Preise auf der Bühne. Somit saßen die Klassen auch schon aufgeregt im Publikum, als Frau Müller zum Hagen und Herr Günes  mit der Siegerehrung begannen.

Zwei unserer Schüler überzeugten mit so viel Wissen, dass einer, Linus Stelldinger (6c), den 2. Platz in der Landesrunde Hamburg  erzielte und Nora Vieluf (5c) den landesweit 3. Platz  für sich gewann.

Jahrgangssieger der 5. Klassen ist Lex Winkler (5c) geworden. Auf dem 2. Platz liegen Mattes Hildebrandt (5c), Nicola Ploß (5c) und Henry Schmid (5a). Den 3. Platz belegen Noha Klünder (5c) und Conrad Reichel (5c).

Jahrgangssieger der 6.  Klasse ist Moritz Hartwig (6a). Den 2. Platz belegen Hubertus Wulff (6a), Wolfgang Weitze (6a) und Lennart Benag (6b). Auf dem 3. Platz liegen Kjell Verstege (6b), Anila -Sophie Singh (6c), Rebecca Schiller (6c) und Vincent Rogge (6b).

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu ihren großartigen Erfolgen!!!

von Sanra Wolf

Mehr
, ,

Große Erfolge der kleinen Fußballasse

Finaleinzug der Mädchen des Jahrgangs 2006, Platz 4 bei den Hamburger Meisterschaften im Mixed-Team der 5. und 6. Klassen und ein toller vierter Platz beim Halbfinalturnier der Jungen des Jahrgangs 2006, das sind die neuesten Erfolgsmeldungen unserer jüngsten Fußballteams.

Unser Mixed-Team der 5. und 6. Klassen hat bei den Hamburger Meisterschaften im Futsal in der Alsterdorfer Sporthalle einen großen Erfolg gefeiert. Mit tollen Kombinationen, großem Kämpferherz und gekonnten Abschlüssen spielte sich unsere Unterstufenauswahl unter die besten vier Mannschaften Hamburgs. Im Spiel um Platz 3 schrammten wir nur ganz knapp an den Medaillenrängen vorbei. Louis hat mit tollen Paraden das eigenen Tor hervorragend gesichert, Matilda hat die Verteidigung perfekt organisiert, Noah hat mit dynamischen Vorstößen die gegnerische Verteidigung verunsichert und Nora hat immer auf Abschlüsse gelauert und so mehrfach dem gegnerischen Torwart keine Chance gelassen. Alle beteiligten GO-SpielerInnen überzeugten durch Können, Einsatz und Teamgeist.

Bei den Jungen des Jahrgangs 2006 war in der Halbfinalrunde des Uwe-Seeler-Pokals Schluss. Die talentierten Jungen kamen leider nicht so gut ins Turnier und verloren gleich das erste Spiel unglücklich. Erst in den letzten beiden Begegnungen zeigte sich unser Team gewohnt zielstrebig und spielfreudig. So kombinierten sich Max und Tom erfolgreich durch die gegnerische Deckung und erzielten ein Tor nach dem anderen. Wir gewannen gegen das starke Walddörfer Gymnasium 4:1 und gegen die Grundschule Ahrensburger Weg 2:0. Trotz des Scheiterns in der Halbfinalrunde, ist das Ergebnis des Jungenteams als großer Erfolg zu sehen, da wir somit zu den besten zwölf Schulmannschaften Hamburgs gehören.

Unsere Mädchen der 5. Klassen haben den Einzug ins große Finale in der Alsterdorfer Sporthalle geschafft, herzlichen Glückwunsch an die Mädchen und Frau Lenger! Zu diesem Turnier folgt noch ein eigener Bericht.

 

Mehr
,

Mathematik-Olympiade 2016/17 : Auf in die Landesrunde!

Die ersten beiden Runden der Mathe – Olympiade haben sie mit Bravour bestanden: Nora Vieluf (5c), Vincent Rogge und Frederik Stork (beide 6b) lösten voller Eifer und mit großem Talent die schwierigen Aufgaben der Hausaufgabe (1. Runde) sowie der Klausur (2. Runde). Nun haben die drei Mathe-Asse die Ehre, unser Gymnasium bei der Landesrunde am Christianeum zu vertreten. Am Samstag, den 25. Februar 2017 geht’s los: Von 8.45 Uhr bis 13.15 Uhr müssen allerlei kniffelige Aufgaben bewältigt werden.

Wir wünschen Nora, Vincent sowie Frederik viel Erfolg und einen klaren Kopf!

Ursula Taczkowski

Mehr
,

Tolle Texte und ein begeistertes Publikum: Vorlesewettbewerb 2016

Am 22.11.16 fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Gymnasium Ohlstedt statt.

Alle 5. und 6. Klassen versammelten sich am Morgen in der Pausenhalle. Gleich zu Beginn hielt der Schulleiter, Herr Löns, eine kurze Rede, in der er allen Lesern viel Spaß und insbesondere auch Glück wünschte. Danach meldete sich Herr Zimmermann zu Wort, der als Deutsch- und Englischlehrer die Organisation seit diesem Jahr übernommen hat. Er stellte die Jury vor, welche aus zwei Oberstufenschülerinnen, zwei Schülereltern und den beiden Lehrerinnen Frau Behnke und Frau Schumacher bestand. Natürlich wünschte auch Herr Zimmermann viel Erfolg.

Gleich darauf begann die erste Leserin, Matilda Goos, mit dem Buch ,,Die Brüder Löwenherz‘‘ von Astrid Lindgren. Nachdem sie zu Ende gelesen hatte, wurde von Herrn Zimmermann der zweite Leser, Vincent Rogge, vorgestellt, der die Zuhörer mit dem Buch „Das Schiff der Abenteuer“ von Enid Blyton erfreute. Als die Menge begeistert applaudiert hatte und sich kaum wieder einkriegen konnte, fing die dritte Leseratte, Charlotte Ohm, mit ihrem unterhaltsamen Buch „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft‘‘ von Sabine Ludwig an zu lesen. Auch der vierte Kandidat, Len Kruse, ging nicht ohne Applaus von der Bühne, nachdem er aus dem Buch ,,Oli und Skipjack – Der Mamaladen‘‘  von Ceci Jenkinson vorgelesen hatte. Während die Leser ihren Auftritt hatten, machte sich die Jury eifrig und akribisch Notizen. Dann war auch schon die vorletzte Leserin, Yuna Georg, mit ihrem Buch „Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet“ von Antje Herden an der Reihe. Wieder wurde von den 5. und 6. Klassen kräftig geklatscht. Zu guter Letzt erfreute Kira Müller mit dem Buch ,,Schimmer‘‘ von Ingrid Law das Publikum. Nun betrat wieder Herr Zimmermann die Bühne und lobte sowohl die tüchtigen Leser als auch das interessierte Publikum.

Anschließend stellte er das Buch ,,Halbe Helden‘‘ von Erin J. Lange vor, welches erst in diesem Jahr erschienen ist. Daraus sollten alle sechs Leser einen ungeübten Teil vorlesen. Nachdem alle sechs Kandidaten auch diesen Teil tapfer gemeistert hatten, musste die Jury „nur noch“ die Punkte auswerten. Währenddessen ging Herr Zimmermann wieder auf die Bühne und bedankte sich nochmals bei den Lesern, die meiner Meinung nach alle sehr gut, ihrem Alter entsprechend, gelesen hatten. Herr Zimmermann warb in der Zeit für die Schülerbücherei, welche sich im ersten Stock des Hauptgebäudes neben dem Lehrerzimmer befindet und von den Schülern in der Pause jederzeit besucht werden kann. Außerdem versuchten die Schüler mittels eines Stimmungsbarometers (die Schüler durften jeden Leser mit entsprechendem Applaus bewerten) die selbstverständlich unparteiische und faire Jury zu „beeinflussen“. Als die Schüler im Publikum nach einigem Warten aber nicht mehr still sitzen konnten, kam Frau Behnke nach vorne und verteilte an die sechs teilnehmenden Leseratten eine Urkunde, die Jury hatte ihre Entscheidung getroffen. Den dritten Platz errang Vincent Rogge. Die zweite Siegerin war Kira Müller und die erste, also die beste Leserin war Yuna Georg. Nichtsdestotrotz wurden alle fleißigen „Leseratten“ mit einem Buchpräsent und einem Buchgutschein ausgestattet. Am Ende kamen nochmals alle Juroren nach vorne und erhielten von Herrn Zimmermann ein kleines Geschenk als Dankeschön.

Jette Schaarschmidt (8c)

Organisator Dominik Zimmermann mit den Siegerinnen Yuna Georg und Kira Müller.
Dritter wurde Vincent Rogge.

Mehr