Allgemein

50-jähriges Schuljubiäum – Wir feiern!

Vor 50 Jahren startete der Schulbetrieb des Gymnasiums Ohlstedt. Grund zum Feiern!

Angesichts der derzeitigen Situation haben wir uns entschieden, die Jubiläumsfeier mit großem Ehemaligentreffen auf 2022 (geplanter Termin: Sa, 03.09.2022) zu verschieben. Trotzdem soll es in diesem Jahr schon losgehen. Die Festschrift zum 50-Jährigen soll noch 2021 erscheinen. Damit das klappt, brauchen wir Eure Mithilfe, nämlich Material aus Eurer Schulzeit, Beiträge für die Festschrift und tatkräftige Unterstützung bei der Erstellung.

Bitte meldet Euch, wenn Ihr beitragen oder auf die Liste der Interessenten für die Feierlichkeiten aufgenommen werden wollt. Hier geht’s zum Kontaktformular.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Mehr

Datenschutzerklärung Schuljubiläum

Hinweise zur Datenverarbeitung

In Ergänzung zur allgemeinen Datenschutzerklärung weisen wir für sämtlichen Informationsaustausch anlässlich des 50-jährigen Schuljubiläums des Gymnasiums Ohlstedt gelten auf Folgendes hin:

A. Verarbeitung personenbezogener Daten

Zum Zwecke des Informationsaustauschs anlässlich des 50-jährigen Schuljubiläums erheben wir folgende Informationen:

• Anrede, Vorname, Nachname, ggf. Geburtsname

• eine gültige E-Mail-Adresse

• Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

• Abiturjahrgang

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zu den genannten Zwecken für den angemessenen Informationsaustausch erforderlich. Die für diesen Anlass von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf des Schuljubiläums gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

B. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nur statt, soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO für den Informationsaustausch anlässlich des 50-jährigen Schuljubiläums erforderlich ist.

C. Betroffenenrechte

Sie haben nach der DSGVO die folgenden Betroffenenrechte.

1. Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie können Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffende personenbezogener Daten verlangen, insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, falls möglich die geplante Speicherdauer, das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen hierzu.

2. Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständig bei uns gespeicherter personenbezogener Daten verlangen.

3. Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie können verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, soweit eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nicht (mehr) vorliegt. Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn (a) die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie deren Löschung ablehnen, (c) wir die Daten nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder (d) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben.

5. Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

6. Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

7. Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO)

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

D. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an gymnasium-ohlstedt@bsb.hamburg.de.

Mehr

Deutsche Schachschule 2.0!

Gymnasium Ohlstedt weiter
„Deutsche Schachschule“ (2021-2025)

Das Gymnasium Ohlstedt hat zum zweiten Mal das Siegel
Deutsche Schachschule
verliehen bekommen! Jetzt für den Zeitraum bis 2025!

Am Gymnasium Ohlstedt gibt es zur Zeit einen
Wahlpflichtkurs Schach (Klasse 8-10)
sowie zwei Schach AGs.

In den großen Pausen sowie nach der Schule können die Schüler im Innenhof Schach spielen (siehe Bildersammlung unten!!).

.. dies Spiel ist ein Probierstein des Gehirns

(Johann Wolfgang von Goethe)

Inhalte des Schachunterrichts:

Lernen – Üben – Anwenden

[Strategie – Taktik – die 3 Spielphasen – Stellungsbeurteilung etc.]

Das Schachspiel wird von der achten bis zur zehnten Klasse in Form eines Wahlpflichtfa­ches mit eigenem Rahmenplan unterrichtet sowie in den Schach AGs für die jüngeren Schüler.

Welchen Nutzen für die Schüler erhofft sich die Schule davon?

  • Genaueres Hinschauen bei Aufgabenstellungen
  • Situations-/Aufgabenanalyse vor Aktionismus
  • Verbesserung der Konzentration
  • Lernen des Umgangs mit Niederlagen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • …und vieles mehr

Mit Schach verbinden sich posi­tive Eigenschaften, die besonders geschult werden, wie

  • logisches Denken,
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kombinationsvermögen
  • Übersicht
  • Problemlösungsfähigkeit

Schach fördert im Bereich des Denkens vor allem die Konzentrationsfähigkeit und das folge­richtige, logische Denken – und dabei macht es auch noch unheimlich Spaß!

Das mehrseitige „Schulisches Curriculum“ Schach für den Wahlpflichtkurs (Klasse 8-10) kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

Fachcurriculum-WP Schach 2019

Nach 5 Jahren Schachunterricht (2014-2019) stellen wir hier die Erfahrungen zur Verfügung:

Erfahrungsbericht nach 5 Jahren Schachunterricht

Ein „Schulisches Curriculum für einen Grundkurs der Oberstufe:

Fachcurriculum-GK Schach 2017

Außerdem wurde der Schachunterricht von dem Team von Prof. Stubbe von der Universität Göttingen wissenschaftlich begleitet. Hier das Abschlussgutachten zum Download:

Schachzug-Zweiter Messpunkt2

Und was sagen Schüler dazu?

Maria S.-M.: „Ich spiele seit acht Jahren Schach. Für mich ist das Sport! Ich beschäftige mich auch außerhalb des Schachunterrichts mit Schach und glaube, dass mir Schach auch in anderen Fächern hilft. Jede Partie ist anders, egal, wie sehr du dich auf eine Partie vorbereitest, es ist immer unklar, was der Gegner zieht.“

Hannes H.: „Ich spiele seit acht Jahren Schach und Schach ist für mich auch Sport. Vor allem mag ich gerne Denksport!“

Mandy G.: „Ich spiele seit vier Jahren Schach. Für mich ist Schach Denksport und Hobby. Außerhalb des Schachunterrichtes spiele ich regelmäßig mit Geschwistern und Freunden. Schach könnte dabei helfen, die Konzentration zu fördern und die Ausdauer zu steigern.“

William B.: „Vor fünf Jahren habe ich das erste Mal Schach gespielt, dann aber lange nicht mehr. Schach ist für mich Sport – Denksport. Ich denke, dass ich mich in anderen Fächern verbessern kann. Mir gefällt, dass man denken (!) und sich auf vieles gleichzeitig konzentrieren muss.“

——————————————————————————————————————–

Wer sich darüber hinaus für die historische Entwicklung des Schachlehrens bzw. der sogenannten Schachschulen interessiert, kann hier eine interessante Lektüre unseres Schachlehrers Franz Reisgis downloaden:

.

.

Kontakte:

 Daniel Schmidt

dans@gmx.com oder daniel.schmidt@gyohl.hamburg.de

Franz Reisgis

freisgis@gmx.de   oder franz.reisgis@gyohl.hamburg.de

oder 040-428-935366

Weitere Links:

Schach im Gymnasium Ohlstedt

Schach als Fach

Curriculum Schach

 Bildersammlung:

Großmeisterin Martha Michna
Rainer Grünberg (ehemals Bundesligaspieler des HSK)
Jetzt lasst uns spielen!!!
Mehr
, ,

Tag des persönlichen Kennenlernens – kurzfristige Anmeldung


Liebe interessierte Eltern der 4. Jahrgangsstufe, liebe Kinder,

am 9. Januar 2021 findet bei uns, der aktuellen Situation angemessen, der Tag des persönlichen Kennenlernens in digitaler Form statt!

Anmeldung zum Tag des persönlichen Kennenlernens (Sa, 9.1.2021): Kurzfristige Teilnahmewünsche oder technische Probleme bitte per E-Mail an: frauke.bodino@bsb.hamburg.de

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Kind kennenzulernen

Let´s GO!


Liebe Schüler der künftigen Studienstufe,

auch für euch besteht die Möglichkeit des persönlichen Kennenlernens:

unter DIESEM LINK könnt ihr euch anmelden!

9. Januar 2021 – 11.00 – 13.00 Uhr
Tag des persönlichen Kennenlernens für Schüler aus der Region

Nach vorheriger Anmeldung Zeit für telefonische Information und Beratung durch die Abteilungsleiterin der Oberstufe, Frau Heinisch.

Mehr

Schach in Corona-Zeiten

Die Schach AG bringt Schüler voran!

Zusammenfassend sollen nur ein paar Gründe herausgestellt werden, die für die regelmäßige Teilnahme an der Schach AG sprechen:

  • Schach entwickelt die Fähigkeit, (auch komplexe) Probleme zu lösen
  • Schach lehrt Planung und Voraussicht
  • Schach entwickelt räumliches Denken
  • Schach verbessert das Gedächtnis Kindes
  • Schach trainiert beide Gehirnhälften
  • Schach verbessert die Konzentrationsfähigkeit Kindes
  • Schach entwickelt die Kreativität Kindes
  • Schach fördert das Wachstum vom Dendriten
  • Schach erhöht den IQ Kindes.

Je früher der Schachunterricht beginnt, umso eher und nachhaltiger können die Grundlagen dafür gelegt werde.

Die Bedeutung eines verstärkten Schachunterrichtes für die Zukunft unserer jungen Menschen wird sehr pointiert in dem Werk „Schachlehre – Schachtraining“ von Bönsch (BÖNSCH 2000) herausgestellt. Deshalb sollen im Folgenden die wichtigsten Aussagen zitiert werden:

„Die Komplexität und der rapide Wandel der modernen Welt stellen immer höhere Ansprüche an das Vermögen und die Bereitschaft der Menschen, intellektuelle Herausforderungen zu bestehen und neuartige Probleme zu lösen“ (Bönsch 2000: 3 und 21).

„Da es für die heranwachsende Generation und im gesellschaftlichen Leben immer mehr dar­auf ankommt, über vorteilhafte Lern-, Denk- und Problemlösefähigkeiten zu verfügen,  wird dem Schach durch sein Potenzial, entsprechende Entwicklungen anzuregen, ein höherer Stel­lenwert zukommen. …

Eigenschaften wie Fleiß, Ausdauer, jederzeit kritisches Selbsteinschätzen sowie das Analysie­ren eigener Stärken und Schwächen verhelfen zu besseren Ergebnissen“ (Bönsch 2013: 18 und 24).

Quelle Bönsch, Ernst & Bönsch, Uwe 2000. Schachlehre-Schachtraining: Methodisches Handbuch für Lehrende und Lernende. Berlin: Sportverlag Berlin.

Zu den hervorragenden Erfolgsfaktoren gehören Disziplin, Geduld, Zielorientierung und Nachhaltigkeit.

Die Rahmenbedingungen und Spielregeln des Schachspiels beinhalten Ruhe, Respekt vor dem Gegner und diszipliniertes Verhalten. Eigenschaften, die gesellschaftlich zunehmend verloren zu gehen scheinen und dem Schach spielen immanent sind. Das Einfordern dieser Regeln ist kein persönlicher Angriff und wird daher schneller akzeptiert.

Beim Schach kann jeder Schüler selbständig nach und nach seine Defizite erkennen um sie dann zu ändern, da das Spiel keinen Spielraum für Ausreden lässt. Der nahe Bezug zum Le­ben fördert die Selbstkritikfähigkeit und ermöglicht daher andere Entwicklungen der Persön­lichkeit.

Das diese Ziele auch wirklich erreicht werden, dokumentieren zahlreiche ältere und auch neuere Studien dazu (siehe: „Schach-Curriculum – Curriculum und Schachlehrplan“ (S. 15-16) für das Wahlpflichtfach Schach in der Mittelstufe (https://www.gymnasium-ohlstedt.de/department/schach/).)

Schach AG

Termine

Dienstags                 14 – 15 Uhr

Donnerstags            14 – 15 Uhr

Raum:                      S 05


Natürlich ist es immer am schönsten und auch am aufregendsten, wenn eine Partie Schach gegen einen Menschen gespielt wird.

Aber in diesen besonderen Zeiten ist das fast unmöglich. Deshalb habe ich nachfolgend einige Webadressen aufgeschrieben, damit Ihr auch in den Weihnachtsferien und in der Nicht-Präsenzzeit Schachspielen, -üben und -trainieren könnt:

www.chess.com (–> Play Computer –> auf der rechten Seite den Gegner aussuchen (auf die ELO-Zahl achten (steht hinter dem Namen in Klammern); für Euch in der Regel maximal bis 1400).

www.lichess.org (–> Spiele mit dem Computer –> dort (Spiel-)Stufe auswählen und Farbe (darunter) wählen).

Außerdem könnt Ihr auf dieser Website auch Lernen und Trainieren: in der Kopfleiste unter „Lernen“.

Wer sich für Schacheröffnungen interessiert oder das bisher Gelernte vertiefen möchte:

Zum Üben der im Unterricht angesprochenen Spanischen Partie:

www.schach.de/de/page/die-spanische-partie

Außerdem sehr gut:

www.shredderchess.de

Eröffnungsdatenbank, Endspieldatenbank, Aufgabe des Tages (!), Spiel gegen Shredder

sowie eine Übersicht über die meist gespielten Züge und Gegenzüge:

www.chesstree.net

Franz Reisgis

Mehr
, ,

Vorstellung Juniorbotschafter für das Europäische Parlament am Gymnasium Ohlstedt

Wir sind das diesjährige Team der Junior- und Seniorbotschafter für das Europäische Parlament am Gymnasium Ohlstedt.

In diesem Jahr haben wir noch etwas Zulauf bekommen, so dass wir nun mit neuer Energie nach dem Lockdown und der Zeit des Hybridunterrichts wieder unseren Aufgaben nachgehen können.

Zusammen mit den beiden Seniorbotschaftern, Herrn Köller und Herrn Fortanier, sind wir ein Team aus Schüler*innen aus den Klassen 8 bis 12. Wir treffen uns regelmäßig, um zum Beispiel das Planungsstadium unserer aktuellen Projekte zu besprechen.

In diesem Jahr waren wir durch die Corona-Krise in unserem Handeln natürlich eingeschränkt, dennoch konnten wir an einigen Online-Veranstaltungen teilnehmen und schon viele Ideen für die Zukunft sammeln.

Wir hoffen auf ein produktives und erfolgreiches Schuljahr 2020/2021, um auch dieses Jahr den europäischen Gedanken an unserer Schule weiter zu bestärken.

Merle Bialas und Charlotte Braig, S3 Cal

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen