Allgemein

,

Ordentlich was los am Tag der offenen Tür

Das Wetter am 12. Januar war wenig einladend, die Schule dafür umso mehr. Fröhliche Viertklässler und ihre Familien sowie viele andere Interessierte nutzten den Tag der offenen Tür, um unsere Schule näher kennenzulernen. Auf der Rallye durch die Schule fanden die Viertklässler dabei heraus, wie hoch der Eiffelturm ist oder auf welchen Namen das Schulskelett hört. Chor, Bands und Theatergruppen gaben Kostproben ihres Könnens, die Kunst zeigte Beispiele der Kreativität unserer Schülerinnen und Schüler. So konnte man neben Gemaltem und Gezeichnetem auch Häuser im Elbenstil bewundern.

In der Sporthalle gab es zahlreiche Angebote zum Mitmachen und damit für die Viertklässler schon einmal einen Vorgeschmack auf die aktive Pause. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. In der Pausenhalle bot unser Schulkoch Herzhaftes an, und in den Räumen der einzelnen Sprachen konnte man stilecht Crêpes oder Sangría (para niños) genießen. In anderen Räumen luden Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen ein, und so konnte man mit einer selbstgebauten Taschenlampe oder selbstgemachter Seife nach Hause gehen. Zwei Viertklässler hatten besonderes Glück. Sie haben beim Abschlussquiz in der Pausenhalle mit John Ment einen Besuch hinter der Bühne beim Finale des Oster-Mega-Hit-Marathons, den TOP 830, gewonnen. Wir wünschen ihnen viel Spaß und freuen uns auf viele neue Fünftklässler im kommenden Schuljahr!

Mehr

Schach als Fach

Das Gymnasium Ohlstedt bietet seit 2014 Schach als Fach (Wahlpflichtbereich der Klassen 8-10) an. Für alle Schüler ab Klasse 5 haben wir zwei Schach AGs.

Seit 2016 besitzen wir das Prädikat Deutsche Schachschule.

Weltweite Untersuchungen sind zu den Ergebnissen gekommen, dass durch regelmäßigen Schachunterricht folgende Eigenschaften verbessert werden:

  • logisches Denken
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kombinationsvermögen
  • Übersicht gewinnen
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Zielstrebigkeit und Entschlusskraft
  • mathematische Fähigkeiten
  • Fähigkeit zur Kritik und Selbstkritik
  • erhöhte geistige Belastung
  • Ausbildung von Kreativität und Fantasie

Untersuchungen haben auch gezeigt, dass Kinder mit ADHS oder Asperger Syndrom in diesem speziellen Fach eine Hilfe finden.

Wir nehmen außerdem an allen Schachturnieren statt, die für uns in Frage kommen (z.B. Hamburger Mannschaftsmeisterschaft, Springer-Pokal, Wandsbek-Cup, Rechtes gg. Linkes Alsterufer, Hamburger Blitzmeisterschaft…).

Weitergehende Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.gymnasium-ohlstedt.de/department/schach/

Hier finden Sie das Curriculum Schach, das Schulische Curriculum Schach sowie Informationen zur wissenschaftlichen Behleitung des Unterrichtes (Ohlstedt Studie)!

Franz Reisgis

Mehr

Sommerfest 2018

Unser traditionelles Sommerfest am Gymnasium Ohlstedt ist wie ein guter Cocktail. Die richtigen Zutaten sind entscheidend.

Traumhaftes Wetter, gepaart mit fröhlichen Eltern, Schülern und Lehrern, kulinarische Köstlichkeiten, attraktive Stände und Spielmöglichkeiten.

Dies geschüttelt und gerührt ergeben eine prächtige Mischung, sehen Sie selbst:

 

Mehr
, ,

OhlGolfer im Finale

OhlGolfer im Finale

Am 15 Mai 2018 fand auf der Anlage von Red Golf Moorfleet die Qualifikation für die Hamburger Meisterschaft im Golf im Rahmen von ‚Jugend trainiert für Olympia‘ statt (7-16 Uhr).

Unsere erste Mannschaft startete in der WK II (Jahrgänge 2001-2004). In dieser Altersklasse qualifizierten sich die ersten vier Mannschaften für das Finale. Gleichzeitig wurde ein Turnier für die WK III (Jahrgänge 2003-2006) und der Golf Cup (v.a. für die zu Alten‘) ausgetragen.

Unsere erste Mannschaft (ersatzgeschwächt durch Jonas Krogmanns, der im Finale aber dabei sein wird) mit Valentina Schmidt-Grimminger (Hc. 8,8), Sean Wolinsky (Hc. 9,8), Jill Schmanns (Hc. 22,3), Noah Schinko (Hc. 56 wird sich jetzt durch Netto 27 auf dem 9-Loch-Parcour stark verbessert haben) und Espen Mahrt (Hc. 30) erreichte den dritten Platz mit Brutto 31 hinter dem Gymnasium Hochrad (58) und dem Gymnasium Heidberg (51), aber vor dem MCG (30) und dem Johanneum (23).

Damit spielt unsere erste Mannschaft am 18 Juni (ab 9 Uhr) auf der Anlage des Golfclubs Hamburg-Walddörfer um den Titel – Gäste willkommen!

OhlGolf 2 (erste WK III-Mannschaft) mit Mathilda Lyons, Arian Ulze, Maximilian von Ramin, Nele Krogmann und Greta Kwiatkowski erreichte in ihrer Altersklasse den 4 Platz, die Mannschaft OhlGolf 3 mit Hanne Kwiatkowski, Marlene Hermanns, Linus Thiersch, Laurence Ellerbrook und Jesse Kutter erreichte den 5.Platz.

Unsere Golf Cup-Mannschaft mit Christopher Odenthal (Hc. 23) und Tom Schmanns (Hc. 1,8) erzielte leider ein nicht bewertetes Ergebnis, da leider unentschuldigt Spieler fehlten. Christopher und Tom spielten beide Netto 16.

Nachfolgend einige Bilder als Eindruck der Veranstaltung.

Franz Reisgis

Mehr
,

Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ – Müssen wir bald auf Currywurst & Co. verzichten?

 

Sie heißen beide Olivia, sie haben beide jeweils 92 Punkte von der Jury erhalten und sie sind beide Gewinnerinnen des Wettbewerbs „Jugend debattiert“: Olivia Kniebel (9b) in der Altersklasse 1, Olivia Minkwitz (S2) in der Altersklasse 2.

Bevor die beiden jedoch ihre Urkunde und ihr Buchgeschenk erhielten,  mussten sie sich in jeweils zwei Debatten beweisen, und zwar in den Kategorien Sachkenntnis, Überzeugungskraft, Ausdrucksfähigkeit und Gesprächsfähigkeit.  Die Konkurrenz war hart. Während Olivia Kniebel  und Jill Schmanns (9b, vierter Platz) beim ersten Thema „Soll der Verzehr von ‚fast food‘ an Schulen verboten werden?“ mit starken Argumenten verdeutlichten, warum sie keineswegs auf Currywurst und Co. verzichten wollen, schlugen sich Neuntklässler Henry Rieckhoff (zweiter Platz) und Achtklässler Marcel Gloddek (dritter Platz) ganz klar auf die Seite der Gesundheitsbewussten… Wir werden sehen, was Herr Röder demnächst anbietet…

Danach debattierten die jüngeren Teilnehmer – manchmal auch noch nach den offiziellen Debatten – engagiert darüber, ob auf Noten im Sportunterricht verzichtet werden sollte.

„Sollen Klassenarbeiten anonymisiert geschrieben werden?“ und „Soll für Minderjährige ein Smartphone-Führerschein vorgeschrieben werden?“ – das waren die Fragen, bei denen die Zehntklässler und Oberstufenschüler ihre rhetorischen Fähigkeiten und ihre Sachkenntnis unter Beweis stellten.  Als Siegerinnen gingen aus diesen Debatten hervor: Olivia Minkwitz (S2, erster Platz), Annika Penack (S2, zweiter Platz), Jessna Pakzad (S4, dritter Platz), Alina Fotouri (10b, vierter Platz).

Die Siegerinnen und Sieger werden unsere Schule nun am 21.2.18 beim Verbundfinale am Gymnasium Meiendorf vertreten. Die jeweils zwei Gewinner der Altersgruppe 1 und 2 debattieren nach den Frühjahrsferien auf Landesebene im Rathaus. Und anschließend geht es weiter nach Berlin zum Bundespräsidenten. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Wir drücken unseren Finalisten erst einmal ganz fest die Daumen für ihren nächsten Auftritt am Gymnasium Meiendorf.

An dieser Stelle sei nochmals allen Beteiligten des Wettbewerbs – immerhin rund 120 Personen – ganz herzlich gedankt: den Debattanten und Debattantinnen, den Juroren und Jurorinnen, den Assistentinnen, den Fotografen, dem Schulverein sowie Herrn Becher, Herrn Röder, Herrn Zimmermann und Herrn Doliesen :-).

Iris Hübener

 

Mehr
,

Rettet den tropischen Regenwald – das Geo-Profil (S2) ruft auf!

Jährlich wird eine Fläche, die so groß ist wie Griechenland, abgeholzt. Das entspricht einer Fläche von 35 Fußballfeldern pro Minute. Wir als Geo-Profil haben uns in den vergangenen Wochen intensiv mit dieser Thematik beschäftigt. Uns ist klar geworden, wie bedroht unsere Erde ist. Denn der tropische Regenwald ist die “Lunge der Welt”. Zudem dient er nicht nur als riesiger Kohlenstoffdioxidspeicher (ungefähr 60 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid sind in ihm enthalten), sondern er ist auch der artenreichste Lebensraum der Welt. Mehr als 70% der auf der Erde lebenden Arten befinden sich dort. Das entspricht 30 Millionen Tier- und Pflanzenarten.

Es ist also eindeutig, dass eine Erhaltung dieses Ökosystems sehr wichtig ist. Doch wir alle tragen dazu bei, dass der Regenwald immer kleiner wird. Große Flächen des Waldes werden für Viehzucht oder als Anbaufläche für diverse Nahrungsmittel, wie z.B. für Palmöl, verwendet.

Da wir diese hier genannte Thematik ansprechen, würden wir euch gerne ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie ihr einen kleinen Teil zur Erhaltung des tropischen Regenwaldes beitragen könnt.

  • Sei ein Vorbild kläre Mitmenschen über die Problematik auf
  • Papierverbrauch reduzieren/umweltfreundlicheres Papier (z.B. Recyclingpapier) verwenden —> Papier doppelseitig nutzen
  • Kurze Strecken mit dem Fahrrad fahren/Fahrgemeinschaften bilden/ kein Biokraftstoff tanken (Biokraftstoff enthält viel Palmöl, Palmölplantagen zerstören den Regenwald)
  • Selber kochen/Produkte aus der Region verwenden/Fleischkonsum reduzieren
  • Keine Produkte aus Tropenholz kaufen (z.B. Grillkohle, Terrassenholz, Möbel aus Tropenholz)
Mehr

Vorlesewettbewerb: Wie sechs Schüler und ein Hummelreiter ein großes Publikum begeisterten

Hallo, mein Name ist Vincent, ich bin Schüler der 6a und werde euch heute über die 3. Runde des Vorlesewettbewerbs informieren, welcher kürzlich an unserer Schule, dem Gymnasium Ohlstedt stattfand.

Der Vorlesewettbewerb ist jedes Jahr ein großes Ereignis, da er nur in den sechsten Klassen durchgeführt wird. Somit bereiteten sich alle, die an diesem Tag vorlesen wollten, sehr intensiv und gut auf dieses Event vor.  Zunächst musste jeder der sechs Kandidaten sein eigenes Lieblingsbuch vorstellen und daraus vorlesen. Anschließend las jeder noch einen uns gänzlich unbekannten Text vor, und zwar aus dem Buch „Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul“ von Verena Reinhardt.

Doch zunächst einmal zum Anfang: Nachdem alle sechs Vorleser (Eileen Möwes, Leon Rathlev, Max Moorahrend, Nelly Bitterschulte, Khadeja Alshaker und Vincent Röhrs) und noch unglaubliche 120 weitere Zuhörer, darunter die Jury (die Lehrerinnen Frau Schumacher und Frau Behnke, die Schülereltern Mrs. Hunt und Herr Babel, die Oberstufenschüler Cara Kühne und Markus Hennig), der Schulleiter Herr Löns sowie alle 5. und 6. Klassen gegen 08:00 Uhr in der Pausenhalle eingetrudelt waren, sprach Herr Löns zunächst einige Worte über den Vorlesewettbewerb. Danach klatschten alle. Im Anschluss rief Herr Zimmermann nach und nach alle Vorleser hintereinander auf die Bühne, damit sie ihren vorbereiteten Text  präsentierten. Nachdem nun alle aus ihrem eigenen Buch vorgelesen hatten, ging Herr Zimmermann durch das Publikum und fragte einige Schüler nach ihrem Favoriten. Die Jury ließ sich jedoch nicht vom Publikum beeinflussen.
Danach stellte Herr Zimmermann das noch unbekannte Buch „Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul“ von Verena Reinhardt vor und guckte – zum Erstaunen der Zuschauer – auf AMAZON nach, welche Bewertungen es erhalten hatte und was Kunden zu dem Buch geschrieben hatten. Die Bewertungen waren meist positiv. Als er damit fertig war, mussten die Vorleser einige ausgewählte Passagen aus diesem Buch möglichst fehlerfrei sowie gut betont vorlesen. Auch diesmal fragte Herr Zimmermann am Ende einige Schüler aus dem Publikum nach ihrer Meinung. Manche hatten denselben Favoriten wie zuvor, andere änderten ihre Meinung.
Da nun alle Vorleser fertig waren, lag die Entscheidung bei der Jury. Sie beriet sich sehr lange, doch dann hatte sie sich entschieden. Bevor das Ergebnis verkündet wurde, bat Herr Zimmermann alle Vorleser zusammen auf die Bühne. Zuerst wurden die drei 4. Plätze (Nelly, Leon, Eileen) mitgeteilt. Dann der 3. Platz (Khadeja). Es wurde spannend. Der 2. Platz wurde ausgerufen (Max) und schließlich freute sich der Sieger (Vincent) sehr. Alle Teilnehmer erhielten Büchergutscheine sowie die drei Erstplatzierten zusätzlich Buchgeschenke. Damit war der Wettbewerb vorüber. Alle Zuschauer, und vor allem die Vorleser, haben nicht nur viele neue Bücher kennengelernt, sondern hatten auch viel Spaß und Freude an dieser Veranstaltung.

von Vincent Röhrs, Klasse 6a

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen