Schach

GO vertritt Hamburg im Deutschen Schulteamcup mit respektabler Leistung

Nach dem erfolgreichen Abschneiden im Hamburger Schulschachpokal hatte sich das Gymnasium Ohlstedt in der Wettkampfklasse 2 für den Deutschen Schulteam Cup qualifiziert (siehe Bericht vom 9. April). Nun ging es darum, sich mit den besten Schachschulen in ganz Deutschland zu messen und herauszufinden, wo wir im bundesweiten Vergleich stehen! Eine Besonderheit fiel gleich zu Beginn auf. Aus jedem Bundesland konnten sich zwei Mannschaften für das Turnier qualifizieren. Das Gymnasium Ohlstedt stellte als einzige Schule im Teilnehmerfeld in ihrem Bundesland beide Mannschaften. Schonmal ein erstes Ausrufezeichen! Zwar war es von Beginn an klar, dass wir uns nicht mit den stärksten Schulen würden messen können –zu groß waren die Unterschiede in der Spielstärke. In einigen Mannschaften spielten Spieler mit einer Deutschen Wertungszahl (DWZ) von über 2000, was in der Altersstufe schon als herausragend gelten kann. Tatsächlich war der Start recht holprig und die Ergebnisse der ersten Runden eher mau. Aber im Laufe des Turniers steigerten sich unsere Spieler in beiden Mannschaften und erreichten am Ende durchaus beachtliche Ergebnisse! Die erste Mannschaft, bestehend aus Ruben Sator (Jg. 9), Finn Stahl (10), Jannik Granzow (10), Simon Schwarzat (9) und Jan Giehring (10), holte am Ende 7 von 14 möglichen Punkten. Das reichte für den 17. Platz in einem Teilnehmerfeld von 28 Mannschaften, wobei man punktgleich mit dem 12. war. Ein solider Mittelfeldplatz also! Unsere zweite Mannschaft, bestehend aus Lasse Brodersen (Jg. 9), Tommy Bock (10), Levin Bastians (9), Liam Pfeiffer (10) und Christopher Kohlgrüber (10), kam immerhin noch auf 4 Punkte und den 26. Platz und lies damit zwei andere Schulen hinter sich.Von den Einzelergebnissen her haben sich besonders hervorgetan Simon Schwarzat (9b), der an Brett drei bis vier in der ersten Mannschaft sensationell alle seine Spiele gewann (5/5). Jan Giehring (10b), in der ersten Mannschaft an Brett vier, stand dem mit vier Siegen aus fünf Spielen nur wenig nach. Auch beachtlich die Leistung von Ruben Sator, der in der ersten Mannschaft an Brett eins spielte und sich daher mit einer unheimlich starken Gegnerschaft konfrontiert sah. Trotzdem kam er auf eine respektable Ausbeute von 2½ Punkten aus 7 Spielen. Für alle Spieler war es eine Ehre, sich auf der großen deutschen Schachbühne präsentieren zu können. Und es bleibt die Erkenntnis, dass das Gymnasium Ohlstedt „schachlich“ mit den besten Schulen Deutschlands mithalten kann!

Daniel Schmidt

Mehr
,

Erfolg beim Hamburger Schulschach Cup!

Der Deutsche Schulteam Cup 2021 – Wir sind dabei (und zwar doppelt!). Dank des Internets gehört Schach zu den Sportarten, die sich trotz Lockdown und Kontaktverboten weiter betreiben lassen. Die Spieler des Wahlpflichtkurses Schach konnten in diesem Schuljahr so schon an mehreren Turnieren teilnehmen, die über die Online-Schachplattform „Lichess“ organisiert wurden. Das letzte Turnier, der Hamburger Schulschach-Cup, war das bislang wichtigste. Es handelt sich um ein Mannschaftsturnier, in dem vier Spieler zusammen in einer Mannschaft gegen die Mannschaften anderer Schulen ihre geistigen Kräfte messen. Wir sind in der Wettkampfklasse 2 mit zwei Teams angetreten. Ohlstedt 1 bestand aus Finn Stahl, Jannik Granzow, Tommy Bock und Liam Pfeiffer (alle Jg. 10), in Ohlstedt 2 spielten Lasse Brodersen, Simon Schwarzat, Levin Bastians (Jg. 9) und Christopher Kohlgrüber (Jg. 10). Am Ende stand ein Ergebnis, das wir selbst vorher nicht wirklich erwartet hatten: Unsere Schule hat die ersten beiden Plätze belegt, mit Ohlstedt 2 auf dem ersten und Ohlstedt 1 auf dem zweitenPlatz. Die Belohnung: Ein großer Pokal für die Sieger und die Qualifikation für den Deutschen Schulteam-Cup – und zwar, weil sich die ersten beiden Plätze qualifizieren, für beide unserer Mannschaften! Am 24. April ist es soweit. Dann geht es nicht wie gewohnt gegen andere Hamburger Schulen, sondern gegen die besten Schulen im Schach aus Bayern, Sachsen und co. Werden wir in diesem bundesweiten Schulvergleich eine Chance haben? Wir werden es sehen. Aber unabhängig vom Abschneiden ist es eine tolle Herausforderung, die die Spieler des Schachkurses sich erspielt haben, und eine schöne Gelegenheit, unsere Schule auf der deutschen Schachbühne zu präsentieren.


Die Mannschaft von Ohlstedt 2, Sieger des Hamburger Schulschach-Cups 2021 in
            der WK 2. Von links oben nach rechts unten: Christopher Kohlgrüber, Levin Bastians,
            Simon Schwarzat, Lasse Brodersen.

St

Mehr
, ,

Schach AG startet

Anmeldung:

Zettel, beschriftet mit

„SCHACH AG – Vorname und Nachname – Jahrgang – Klasse –
gewünschter AG-Tag (Dienstag oder Donnerstag)“

 –> in das Fach von Herrn Reisgis legen lassen oder bei Herrn Schmidt abgeben.

Wer?                 ab Klasse 5

Wann?              dienstags oder donnerstags

                              14-15:00 Uhr

Wo?                   S 05

Franz Reisgis

Mehr
,

Schach macht klüger

Die neuste Studie aus den USA kommt zu den gleichen Ergebnissen wie die Ohlstedt-Studie!

Die schulischen Leistungen besser werden, wenn man Schach lernt.

David Poston (POMEROY 2019) führte zusammen mit Kathryn K. Vandenkieboom an der Aspen Elementary School eine Studie mit 854 Kindern (Kindergarten bis 6. Klasse) aus allen sozialen Schichten (sie wollten wissen, ob die positiven Ergebnisse eventuell am privilegierten Elternhaus liegen) über 7 Jahre durch.

Die Ergebnisse zeigten für Poston, dass „die Vorzüge des Schachs eng mit dem ‚Lernen‘ des Spiels verknüpft sind. Je mehr man lernt, desto mehr profitiert man. … Die Daten bestätigen, das Schachspieler und Schachspielerinnen tatsächlich bessere schulische Leistungen zeigen (wer Schach spielt, ist klug), aber die statistische Auswertung der Daten zeigt vor allem, dass die schulischen Leistungen besser werden, wenn man Schach lernt (Schach macht klüger)“ .

Genau diese Ergebnisse zeigt auch die Studie am Gymnasium Ohlstedt in Hamburg.

Mittlerweile gibt es über ein Dutzend belastbarer Studien zu diesem Thema – alle mit einem ähnlichen Ergebnis.

Quellen:

 Pomeroy, Ross 2020. Does Chess Make Kids Smarter, or Do Smart Kids Play Chess? [online] https://www.realclearscience.com/quick_and_clear_science/2019/09/03/does_chess_make_kids_smarter_or_do_smart_kids_play_chess.html [Stand 05.02.2020].

Fischer, Johannes 2020. Macht Schach Schüler wirklich schlauer?

https://de.chessbase.com/post/macht-schach-schueler-wirklich-schlauer [Stand 05.02.2020].

Franz Reisgis

Mehr
,

Curriculum Schach

Schach am Gymnasium Ohlstedt

(Bild: George Hodan)

Das Curriculum Schach wurde wieder ergänzt und überarbeitet:

jetzt neue Auflage

Curriculum Schach (5. Auflage Januar 2021)

Erfahrungsbericht nach 5 Jahren Schachunterricht

Fachcurriculum-WP Schach 2019

Schachzug-Zweiter Messpunkt2

——————————————

Wer sich darüber hinaus für die historische Entwicklung des Schachlehrens interessiert, kann hier eine interessante Arbeit unseres Schachlehrers Franz Reisgis downloaden:

Geschichte des Schachlehrens

Besuchen Sie auch die anderen Information unter:

Mehr
,

Schach als AG und als Fach

2017 bekam die Schule vom Deutschen Schachbund die Auszeichnung

„Deutsche Schachschule“

verliehen (als erstes Gymnasium in Deutschland).

Aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Schachunterricht bieten wir mittlerweile zwei Arbeitsgemeinschaften für Schüler der Klassen 5-7 an (z.Z. dienstags und donnerstags, 14-15 Uhr im Schachraum S 22).

Auch die Schüler der Arbeitsgemeinschaften dürfen auf Wunsch selbstverständlich an Schachturnieren teilnehmen.

In der Mittelstufe unterrichten wir im Rahmen des Wahlpflichtfaches (Klasse 8-10) Schach als normales Unterrichtsfach. Die Schüler haben zum Anfang des zweiten Halbjahres der siebten Klasse die Möglichkeit, Schach als eines ihrer Wahlpflichtfächer zu wählen.

Die Schüler nehmen auch an allen Turnieren teil.

Informationen zum Schachunterricht am Gymnasium Ohlstedt finden Sie auf der Site:

Dort werden zum Download angeboten:

Curriculum für den Wahlpflichtkurs (Klasse 8-10):

Curriculum für eine Grundkurs:

 (Evaluationsbericht der Ohlstedt Studie der Universität Göttingen)

Wenn Sie noch Fragen zur AG oder zum Unterricht haben:

Franz Reisgis freisgis@gmx.de

Daniel Schmidt daniel.schmidt@gyohl.hamburg.de

Franz Reisgis

Mehr
, , ,

OhlChess 1 mit guter Platzierung bei der Meisterschaft

Am 28.November 2019 fanden in der Stadtteilschule Alter Teichweg die Hamburger Schach-Mannschaftsmeisterschaften statt.

17 Schulen kämpften um Titel und Platzierungen.

Am Ende erreichte OhlChess 1 den 5. Platz mit 8 Mannschaftspunkten – einen Mannschaftspunkt hinter dem vierten Platz und zwei Mannschaftspunkte hinter dem dritten Platz. Für die neu aufgestellte Mannschaft ein solider Platz.

Die „Neuen“ in OhlChess 2 erreichten den 12. Platz mit 6 Mannschaftspunkten.

Eine Mannschaft besteht aus 8 Spielern (Brett 1-8). gewinnt die Mannschaft (mindestens 4,5 Brettpunkte), gibt es 2 Mannschaftspunkte, bei Gleichstand der Brettresultate 1 Mannschaftspunkt.

Sehr gute Leistungen zeigten bei OhlChess 1:

Milosz mit 6 aus 7, Theodor B. mit 5,5 aus 7 und Hannes H. mit 4 aus 7 (spielte an Brett 1 und musste meist gegen Vereinsspieler spielen!).

Sehr gute Leistungen zeigte bei OhlChess 2 Dijon S. aus Klasse 7 mit 5 aus 7!

Am Freitag findet die Meisterschaft der Beobachtungsstufe statt – dazu demnächst mehr.

Franz Reisgis


Mehr
, ,

Hamburger Vizemeister

Hamburger Vizemeister

Die 61. Auflage des weltgrößten Schachturnieres „Rechtes gegen linkes Alsterufer“ fand am 23. Mai 2019 wieder in der Barclaycard-Arena statt.

Mit drei Mannschaften und insgesamt 25 Schachspielern unter 3500 Teilnehmern waren wir eine eher überschaubare Gruppe. Aber:

Bei den am Nachmittag ausgetragenen Hamburger Blitzmeisterschaften (5 Minuten Bedenkzeit pro Spieler/Partie) belegte OhlChess 1 mit Hannes, Richi, Arnim und Bjarne den 2. Platz von 10 Mannschaften – also Hamburger Vizemeister!! Das Gymnasium Buckhorn lag 3 Mannschaftspunkte vor uns und bestückt mit mehreren Vereinsspielern (mit hoher ELO) ließ es uns keine Chance. Die Mannschaften bestanden hier aus 4 Spielern.

OhlChess 2 mit Peer, Finn, Jan G, und Tommy holte 2 Mannschaftspunkte – das reichte aber nur zum letzten Platz.

Am Vormittag, beim offiziellen Turnier „Rechtes gegen linkes Alsterufer“ bestanden die Mannschaften traditionell aus 8 Spielern. Dabei gaben Nils und Leon ihren „Ausstand“, nachdem sie seit der 5. Klasse regelmäßig für unsere Schule alle Turniere gespielt haben (in der 5. Klasse wurden sie – zusammen mit anderen – Hamburger Mannschaftsmeister).

OhlChess 1 mit Hannes, Rishi, Nils, Nicolas, Armin, Glenn, Bjarne und Leon gewannen ihr Match 8:0, OhlChess 2 mit Peer, Milosz, Finn, Jan G., Tim, Yannik und Tommy gewannen ihr Match 5,5:2,5.

Unsere Nachwuchsmannschaft mit Helen, Jasper, Daniel, Luisa, Mia, Vivia, Kaja und Katharina spielte 2:6. In anderen Mannschaften mitgespielt haben Leo, Simon, Bendix und David und erreichten dort ein 4:1!

Insgesamt sehr gute Erfolge für unsere Schule mit so wenig Mannschaften. Vor allem bei unserem Nachwuchs (Klasse 5-6) sind viele Talente dabei. Das lässt für die Zukunft hoffen, dass wir weiter Erfolge feiern dürfen. Und: es spielen dort bereits mehr Mädchen als Jungen!!

Franz Reisgis

cof
cof
cof
cof
cof
dav
cof
cof
cof
cof
cof
cof
mde
cof
Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen