Mint

Landessieg bei der Mathematik Olympiade

Mit Platon (5a) und Sophia (5c), Anna Marie (6d) und Clara (6d) qualifizierten sich in diesem Schuljahr insgesamt vier Schüler/innen der Unterstufe für das Landesfinale der 61. Mathematikolympiade, die dieses Jahr endlich wieder in Präsenz am Christianeum stattfinden konnte. Dort zeigten alle tolle Leistungen!

Am Ende reichte es für zwei Schülerinnen und einem Schüler zu einer Platzierung, die bei einer Siegerehrung an die TU Hamburg verkündet wurde. Platon gehört mit einem 1. Preis zu den Landessiegern und für Anna Marie als auch für Sophia reichte es für einen 3. Preis! Ein wirklich tolles Ergebnis!

Aber auch für diejenigen die leider, teils sehr knapp, eine Platzierung oder auch den Einzug in das Landesfinale verfehlt haben, sei ein großes Lob ausgesprochen! Toll, dass ihr dabei wart und euch dieser großen Herausforderung gestellt habt!

Clara (6d), Sophia (5c), Anna Marie (6d) und Platon (5a)
Mehr
,

Das GO ist ab sofort offiziell auch “DIGITALE SCHULE”

Das GO wurde für seine Erfolge in der Digitalisierung im Oktober 2021 als „Digitale Schule“ geehrt. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden:

1. Pädagogik & Lernkulturen,

2. Qualifizierung der Lehrkräfte,

3. Regionale Vernetzung,

4. Konzept und Verstetigung sowie

5. Technik und Ausstattung.

Die Module sind orientiert an der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ und wurden von Expertinnen und Experten sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der u.g. Verbände entworfen. Die Ehrung als „Digitale Schule“ ist dabei wissenschaftlich basiert, verbandsneutral sowie unabhängig. Das Signet „Digitale Schule“ wird in Hamburg vergeben von folgenden Partnern:

Mehr
,

52. Internationale PhysikOlympiade 2022

Jetzt anmelden!!!
– Die Anmeldung ist bis zum 15.09.2021 möglich: https://portal.scienceolympiaden.de/wettbewerb/IPhO2022
– Nähere Informationen und Aufgaben sind auf folgender Seite zu finden: https://www.scienceolympiaden.de/ipho/internationale-physik-olympiade-news/start-1-runde-ipho

Lösungen können bei dem Physik-Lehrer oder bei mir abgegeben werden.
H. Günes

Mehr
, ,

Easter-Coding 2020

Während des Corona-Schul-Lockouts fallen viele Wettbewerbe aus, die normalerweise in der Schulzeit stattgefunden hätten. Angeregt durch Projekte wie https://wirvsvirushackathon.org/ haben wir an unserer Schule in dieser Zeit einen schulinternen Programmier-Wettbewerb ins Leben gerufen. Unter dem Motto “Easter-Coding 2020” konnten alle interessierten Kinder in den Wochen seit dem Frühjahrsferien bis Ostern spannende Programmier-Aufgaben online bearbeiten. Insgesamt haben 89 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen unserer Schule sowie drei noch jüngere Kinder an dem Wettbewerb teilgenommen.

Tabelle 1: Teilnehmer nach Jahrgang

Jahrgang< 556789101112Summe
Teilnehmer34220128311292

Da alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Aufgaben bearbeiten konnten erfolgt die Bewertung nach Jahrgangsstufen differenziert. Es gibt neben Anerkennungsurkunden auch die Platzierungen Bronze, Silber, Gold und in drei ganz besonderen Fällen sogar Platin. Neben Urkunden für alle Teilnehmer gewinnen diese drei besten TeilnehmerInnen jeweils 25,- € für die Klassenkasse!

Tabelle 2: Notwendige Punktzahlen nach Jahrgang

Jahrgang< 556789101112
Bronze464850525456586062
Silber717375777981838486
Gold92949698100102104106108
Platin108111114117120123126127130

Ich freue mich über so viel Begeisterung und Engagement und bedanke mich dafür bei allen Teilnehmern!

Tim Doliesen
(MINT-Koordinator)

Mehr

Der Film zum MakerLab

Ein Jahr nach der Preisverleihung sieht man die ersten Ergebnisse unseres MakerLabs. Die 3D-Drucker wurden von Schülerhand aufgebaut und werden im Unterricht eingesetzt. Die MakeyMakeys sind sowohl bei den Fünftklässlern als auch bei den Viertklässlern der umliegenden Grundschulen beim diesjährigen MINT-Tag  äußerst beliebt. Erste Technik-Projekte werden von Schülern durchgeführt und auch das Videolabor ist mit dem Green-Screen und dem Teleprompter nun voll einsatzbereit.  Eine schöne Zusammenfassung des Projektes gibt es nun als Video der Claussen-Simon-Stiftung:

Mehr
,

GO erhält MINT-Qualitätssiegel!

mint-freundliche Schule

Am Montag, den 22. Oktober wurde dem Gymnasium Ohlstedt das Qualitätssiegel “mint-freundliche Schule” verliehen, mit dem in ganz Hamburg bisher erst sechzehn Gymnasien ausgezeichnet wurden. Damit wird die hervorragende Arbeit im Bereich der MINT-Fächer gewürdigt. MINT steht für Fachdisziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Doch was zeichnet den MINT-Bereich unserer Schule insbesondere aus? Über den normalen Unterricht hinaus motivieren die naturwissenschaftlichen Lehrer ihre Schüler zu zahlreichen Wettbewerbsteilnahmen, zur Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften und naturwissenschaftlichen Wahlpflichtkursen. Die Klassenreise der fünften Klassen hat einen eindeutigen MINT-Schwerpunkt, die sechsten Klassen fahren alljährlich zum Universum Bremen (das mit unserer Schule eine feste Partnerschaft pflegt) und beim Tag der offenen Tür führen Schüler dieses Jahrgangs mit großer Begeisterung Science-Shows auf. Der Kurs Medien und Technik ist seit Jahren das beliebteste Wahlfach in der Unterstufe und für die Oberstufenschüler bietet das GO gleich drei Profile mit Beteiligung von MINT-Fächern an (Science-, Sport/Bio- und Geographie-Profil). Als eine der ersten Schulen Hamburgs verfügen wir über eigene 3D-Drucker und im MakerLab werden unsere Schüler die Möglichkeit haben, technische Projekte umzusetzen. In Zukunft ist es neben dem weiteren Ausbau des MakerLabs geplant, die Digitalisierung unserer Schule voranzubringen (u.a. flächendeckendes WLAN-Netz) und die MINT-Fächer fest in den Berufsorientierungsveranstaltungen unserer Schule zu etablieren. Denn wir haben eines verstanden:

Unsere Schüler sind

(M)INTeressiert !

 

HEIMATECHO vom 14.11. 2018

Mehr
, , ,

Das MakerLab kommt!

Es ist geschafft! Wir gehören zu den Gewinnern des Wettbewerbs “Unseren Schulen” und bekommen eine Förderung der Claussen-Simon-Stiftung für unser MakerLab. Die Fördersumme beträgt €34000!

Jetzt beginnt die eigentlich Arbeit! Das Konzept muss weiter ausgearbeitet werden, Die Curriculae der betroffenen Fächer angepasst werden (vor allem “Medien und Technik”), Bestellungen und Raumnutzungen geplant, Fortbildungen durchgeführt, weitere Schüler/ Lehrer und Eltern zur Mitarbeit motiviert und AGs eingerichtet werden.

Das MakerLab wird kommen!

Verweise auf externe Artikel:


Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen