EUROPA

,

„Europatag light“

Am kommenden Donnerstag, 6. Mai findet unser diesjähriger Europatag als „Light-Version“ statt. Im Gegensatz zu den vorherigen Terminen wird dabei der Schwerpunkt auf der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Europa“ liegen. Außerdem erfolgt diesmal die Durchführung in Anbetracht der momentanen Umstände in digitaler Form, wobei nur für den 10. Jahrgang sowie die S2 Aktivitäten geplant sind. Während die Schülerinnen und Schüler aus dem 10. Jahrgang ein Online-Planspiel zur Europäischen Klima- und Umweltpolitik durchführen werden, haben die Schüler der S2 die Gelegenheit, mit dem Europaabgeordneten und ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten, David McAllister ins Gespräch zu kommen. Insbesondere in Zeiten der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, gemeinsam zu handeln und die europäischen Werte nicht zu vergessen. Von daher hoffen wir, dass es auch in der „Light-Version“ ein interessanter Projekttag für unsere Schülerinnen und Schüler wird!

Mehr
, ,

Vorstellung Juniorbotschafter für das Europäische Parlament am Gymnasium Ohlstedt

Wir sind das diesjährige Team der Junior- und Seniorbotschafter für das Europäische Parlament am Gymnasium Ohlstedt.

In diesem Jahr haben wir noch etwas Zulauf bekommen, so dass wir nun mit neuer Energie nach dem Lockdown und der Zeit des Hybridunterrichts wieder unseren Aufgaben nachgehen können.

Zusammen mit den beiden Seniorbotschaftern, Herrn Köller und Herrn Fortanier, sind wir ein Team aus Schüler*innen aus den Klassen 8 bis 12. Wir treffen uns regelmäßig, um zum Beispiel das Planungsstadium unserer aktuellen Projekte zu besprechen.

In diesem Jahr waren wir durch die Corona-Krise in unserem Handeln natürlich eingeschränkt, dennoch konnten wir an einigen Online-Veranstaltungen teilnehmen und schon viele Ideen für die Zukunft sammeln.

Wir hoffen auf ein produktives und erfolgreiches Schuljahr 2020/2021, um auch dieses Jahr den europäischen Gedanken an unserer Schule weiter zu bestärken.

Merle Bialas und Charlotte Braig, S3 Cal

Mehr
, ,

Vision Europacafé… Ihr seid gefragt!

Am Tag der offenen Tür haben wir über den aktuellen Planungsstand des Europacafés informiert. Die Behörde für Schule und Berufsbildung hat bereits eine Teilfinanzierung zugesichert, eine aktuelle Planungsskizze des Architekturbüros liegt vor und einen ersten Vorschlag für ein Konzept haben wir der Schulleitung vorgelegt.

Das Europa Café wird ein Ort von Schülern für Schüler. Alle arbeiten daran, dass das Europacafé zum kommenden Schuljahr eröffnen kann. Wir drücken die Daumen !

Und jetzt seid ihr gefragt: Wie sollte es gestaltet und eingerichtet sein? Was soll angeboten werden? Teilt uns eure kreativen Ideen und Vorschläge mit.

Euer Botschafterteam. 

Mehr
, ,

Konzept zur Einführung des Europacafés

„Plan ist es, ein Café zu errichten, welches von Schülern als auch Lehrern genutzt wird. In diesem Café wird es ausschließlich Fairtrade-Produkte geben.

Beiträge der Jugendbotschafter könnten ausgelegt werden, in Form von Infozetteln, Beiträgen oder Quizen. Außerdem soll es ein Board geben, auf dem die aktuellen Zeitungen liegen.

Das Europa Cafe soll von Schülern für Schüler sein und ermöglicht so eine Auseinandersetzung im wirtschaftlichen Bereich. Schüler können hier Wirtschaft am eigenen Leib erleben.

Eventuell könnte man ein Wahlpflicht-Fach einführen, das unter dem Namen ‘’Business studies’’ den Schülern beibringt, wie man ein Unternehmen führt als auch wirtschaftliche Konzepte zu verstehen. Die Schülerfirma soll Europa Cafe´ genannt werden. Ziel ist es mehr Politik und Wirtschaft und vor allem Europa im Schulalltag zu integrieren. Die Zielgruppe besteht aus Schülern aller Altersklassen. Hauptsächlich wollen wir uns auf Getränke spezialisieren, aber auch kleine Snacks anbieten.

Wir wollen einen Raum schaffen, indem die Schüler sich wohl fühlen und auch gerne ihre Freistunden verbringen. Wir glauben, dass man von unserem Konzept des Europacafés in vielerlei Hinsicht profitieren könnte. Es ermöglicht eine Auseinandersetzung mit Wirtschaft, Politik und Europa.“

(Charlotte Braig, Jette Fock , Valentina Schmidt-Grimminger und Alba Weber, Juniorbotschafterinnen der GO)

Mehr
,

Das GO wählt…

…die hamburgische Bürgerschaft. Alle SuS des GO ab Jg. 8 sind aufgerufen bei der Juniorwahl zur Hamburgischen Bürgerschaft ihre Stimme abzugeben. Die Fridays-For-Future-Bewegung hinterlässt ihre Spuren in der Politik: Auf europäischer Ebene setzt die neue EU-Kommission mit dem GREEN DEAL die Segel und auch auf lokaler Ebene in Hamburg wird nicht weniger als ein politischer Erdrutsch prognostiziert. Der aktuellsten Umfrage von infratest dimap zufolge werden sich SPD und Grüne mit je 29% ein Kopf an Kopf Rennen um den Wahlsieg liefern….

Für wen stimmt ihr? Welche Partei vertritt eure Interessen? Wie immer könnt ihr den Wahl-O-Mat nutzen, um euch über die Ziele und Programme der Parteien zu informieren und euch eine Meinung zu bilden.

Besonders gefragt sind alle Erstwähler in unserer Schülerschaft ! Ihr entscheidet! Denn für die Wahl zur Bürgerschaft liegt das Mindestalter bei 16 Jahren.

Unser Wahlraum für die Juniorwahl öffnet in der Woche vom 17.-21. Februar.

Botschafterschule des Europäischen Parlaments
Botschafterschule des Europäischen Parlaments

Die Wahlergebnisse vom GO und von der Juniorwahl, an der diesmal knapp 100 Schulen teilnehmen, veröffentlichen wir nach der Bürgerschaftswahl vom 23.02.

Euer Botschafterteam

Mehr
, ,

Vive l’amitié franco-allemande! 25 Jahre Frankreichaustausch

Am Nikolaustag gab es in Ohlstedt Grund zum feiern! Der Schüleraustausch zwischen dem Institut Saint-Dominique und dem Gymnasium Ohlstedt feierte sein 25-jähriges Jubiläum. Neben unseren französischen Gästen aus Saint-Dominique, konnten wir als Ehrengast den französischen Generalkonsul Laurent Toulouse begrüßen.

Nach dem beschwingten franzsösischen Volkslied Tourdion, dargeboten von unserem Oberstufenchor und einer Theaterdarbietung von Antoine de Saint-Exupéry‘s Le Petit Prince, aufgeführt von einem Miniensemble aus den neunten Klassen, wurden Festreden im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft gehalten.

Hendrik Löns lobte insbesondere den Einsatz der ebenfalls anwesenden, ehemaligen Schulsekretärin Dominique Blasé, die den Schülerastausch über Jahre mit viel Herzblut betreute. „In Vielfalt geeint“ lautet das offizielle Motto der Europäischen Union und durch Begegnungen mit unseren Nachbarn wird aus diesen abstrakten Worten Wirklichkeit, so der Schulleiter.

Laurent Toulouse bedankte sich für die lebendige Sprachlernkultur am Gymnasium Ohlstedt und betonte die Wichtigkeit von Austauschprogrammen um die im Vertrag von Aachen zwischen Deutschland und Frankreich vereinbarte Zusammenarbeit und Integration voranzutreiben.

Wir sind stolz auf 25 Jahre Zusammenarbeit mit unseren französischen Partnern und hoffen auf viele weitere Austausche mit unseren lieben Nachbarn!

L. Green

Mehr
,

iStudies FILM proudly presents ‚WE ARE EUROPE!‘

Unter der Überschrift ‚HOW MONEY MAKES THE WORLD GO ROUND‘ beschäftigten sich die iStudies-Profile S2 mit Grundfragen der Ökonomie und setzten ihre Erkenntnisse künstlerisch in Form kurzer Werbespots zu den Angeboten unserer Schule um. Hier ein Spot zu unserem Europaprofil…

Mehr
,

ERASMUS+ Förderung, GO wird strategischer Partner

Die nationale Agentur der Europäischen Kommission hat unser EUROPA-Betriebspraktikum, das wir seit diesem Jahr in Kooperation mit zwei Schulen im österreichischen Graz durchführen für förderungswürdig befunden und ist deshalb eine strategische Partnerschaft mit dem GO eingegangen. Ebenso wie unsere Partnerschulen erhält unser Gymnasium finanzielle Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Projekts, die im Schuljahr 2019/20 auch die anfallenden Reisekosten abdeckt.
Unsere beiden Partnerschulen waren bereits 2018 Teil einer hochrangigen österreichischen, ebenfalls durch ERASMUS+ geförderten Delegation von Schulleitungen und Behördenvertretern, die dem Gymnasium Ohlstedt als ‚Leuchtturmschule der Internationalisierung in Hamburg‘ einen Schulbesuch abgestattet hatte. In diesem Rahmen entstand die Idee, gemeinsam ein EUROPA-Betriebspraktikum durchzuführen.
So wird auch Anfang 2020 eine Schülergruppe des GO ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum in Grazer Betrieben durchführen und in österreichischen Familien zu Gast sein, deren Kinder im Austausch bei unseren Eltern wohnen und in Hamburger Betrieben berufliche Erfahrungen sammeln.
„Wir freuen uns sehr über diese spürbare Unterstützung und fühlen uns bestätigt in unserem Bemühen, Jugendlichen schon während ihrer Schulzeit die großartigen Möglichkeiten eines EU-weiten Arbeitsmarkts vor Augen zu führen.“ (Sven Callesen, Projektkoordinator)

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen