Archiv vom Feb,2017

Sie sehen das Archiv sortiert nach Datum.

,

11. Hamburger Schüler-Ultimate Hallenmeisterschaften 2017

Am 24. Februar 2017 fanden im Christianeum in Othmarschen die 11. Norddeutschen Schul-Ultimate-Meisterschaften 2016 mit 21 Mannschaften statt.

Gespielt wurde in zwei Gruppen: am Vormittag (8-12 Uhr) spielten 15 Mannschaften in drei Gruppen aus 9 Schulen das Anfängerturnier.
Ab Mittag bis fast 15 Uhr spielten 6 Mannschaften aus 4 Schulen das Turnier der Fortgeschrittenen.

Leider konnte die Mannschaft der 10. Klassen nicht starten, da der Termin in das Betriebspraktikum fiel.

Die  Mädchenmannschaft  aus der S2 und der S4 fuhren von Ohlstedt aus um 6:15 Uhr (!) nach Othmarschen.

Sie starteten als OhlBees 3 (Sophia Waschnewski, Lorna Kaufmann, Jessna Pakzad, Janne Hadeler, Martine Christoffers, Masza Shirov-Michna, Anna Nolting, Anna Stegmann, Gina Jaber und Sophie Wiggenhorn).

Als reine Mädchenmannschaft wurden sie zum Schluss inoffizieller Hamburger Mädchen Mannschaftmeister!

Vor dem Demonstrationsspiel der Hamburger Bundesligamannschaft, den Hardfischen, erreichten schließlich auch die Teams von OhlBees I und OhlBees II die Halle.

OhlBees 1 (Jan Kaiser, Christoph Korella, Moritz Neukirchen, Andreas Heintze, Mark Ewers, Louis Kirschbaum, Finn Bialas, Jonas Möller, Konstantin Wurl, Luca Smatlik, Marcel Bodewig und Michel Künstler) waren gekommen, um endlich zu siegen.

Letztlich spielten wieder die Nerven die entscheidende (negative) Rolle. Im Halbfinale stand es 2:2 gegen den späteren Turniersieger Christianeum 1 (diese gewannen im Finale knapp 2:1 gegen die Elsa-Brandström-Schule I aus Elmshorn), der letzte Punkt sollte entscheiden, Ohlstedt war in Scheibenbesitz. Eigentlich nur eine Frage des ruhigen Spielaufbaus und der Abgeklärtheit. Dann aber ein völlig unmotivierter langer Pass Richtung gegnerischer Endzone, der Pass wurde abgefangen, Gegenangriff, Punkt, verloren. Michel Künstler wurde in der entscheidenden Phase zu wenig angespielt – er war in der Lage das Spiel zu beruhigen und für einen geordneten Spielaufbau zu sorgen.

Das Spiel um Platz 3 wurde dann gegen die Elsa-Brandström-Schule II mit 4:2 gewonnen. OhlBees 1 also Dritter der Meisterschaften.

OhlBees 2 (Jonas Eckmann, Jonah Hasse, Vincent Feist, Ferdinand Schultz, Ben Reichel, Jascha Klenke, Markus Henning, Thorben Stoebke, Jan Schlößer, Tobias Wiegand, Matthias Mang, Nicolas Barg, Niklas Herzog) spielte ein grundsolides Turnier.

Mannschaftsführer Jonas Eckmann hatte die Mannschaft gut im Griff, es wurde geschickt gewechselt, aus Fehlern wurde schnell gelernt. Es fehlte noch die Turniererfahrung (v.a. auf dem großen Feld) und die Wurf- und Passtechnik muss noch verbessert werden. Am Ende erspielte sich das Team bei seiner ersten großen Bewährungsprobe den 5. Platz (6:1 gegen das Gymnasium Bondenwald)! Von dieser Mannschaft wird es in Zukunft noch bessere Ergebnisse geben!

Franz Reisgis

 

 

Mehr

Neue AGs 2017

Dienstag

 

!!!NEU Fußball für Mädchen 15:30 – 17:00 (Sporthalle) NEU!!!

Für alles Klassenstufen

Leitung der TSV DUWO

 

!!!NEU Tennis 14:00 – 15:00 (Tennishalle am Sportplatz DUWO, bei besserem Wetter und Eröffnung der Außenplätze auch draußen) NEU!!!

Für alles Klassenstufen

Leitung der TSV DUWO

 

Schach 14:00 – 15:30 (Raum S05) – Leitung Herr Schmidt

 

Mittwoch

 

!!!NEU Ballspiele (Fußball, Handball, Basketball) 15:30 – 17:00 (Sporthalle) NEU!!!

Für alles Klassenstufen – Leitung der TSV DUWO

 

Freitag

 

!!!NEU Tischtennis 15:00 – 16:00 (Alte Sporthalle Schule am Walde) NEU!!!

Leitung der TSV DUWO

 

Technik ab 13:45, jeden 2. Freitag (Physikraum 1)

Für Klassenstufen 5 – 8 – Leitung Herr Günes, Herr Möhring

 

Minecraft ab 13:45 (Computerräume)

Klasse 5 – 8 – Leitung Herr Fuhs, Herr Iven

 

Leichtathletik   14:00 – 15:00 (Sporthalle)

Für alle Klassenstufen – Leitung Greta Hess (Training fürs Zehntel!)

 

Ultimate Frisbee 15:30 – 17:00 (Sporthalle)

Für alle Klassenstufen – Leitung Christoph Korella

 

 

Sportliche Grüße

Nico Schulz-Hendeß

(Stand 23.02.2017)

 

AG’s 16:17 (PDF)

Mehr
,

Uwe Seeler Cup Halbfinale

„Wir sind in dem Finale!“

(Uwe Seeler Pokal Jg. 2006 Mädchen)

Am 14. Februar 2017 fand bereits das Halbfinale des Uwe Seeler Pokals in der Schule Alter Teichweg statt. Wir hatten uns nicht so viele Chancen ausgerechnet, da die fünf gegnerischen Mannschaften doch stärker waren als in den Ausscheidungsrunden zuvor. Das bemerkten wir schon in den ersten Spielen, die noch ohne uns stattfanden.

In unserem ersten Spiel haben wir dann, trotz einer leichten Überlegenheit, gegen das GOA etwas unglücklich 0:0 gespielt. In unserem zweiten Spiel mussten wir gegen die Max-Brauer-Schule antreten und verloren leider knapp mit 1:0, so dass wir unsere Hoffnung auf ein Weiterkommen ziemlich aufgaben. Doch dann ging es los! Als nächstes schlugen wir das Gymnasium Hochrad 1:0 und die Schule Frohmestraße mit 2:0 und wir schöpften wieder Hoffnung!

In unseren letzten Spiel mussten uns dem späteren Turniersieger Alter Teichweg nach einer starken Kämpferischen Leistung mit 4:1 geschlagen geben. Danach begann das Rechen und Zittern, würden wir weiterkommen? Dazu mussten wir die letzten Spiele der anderen Mannschaften abwarten und zu unserer großen Freude hat es geklappt!

Wir haben den zweiten Platz in der Gruppe erreicht und ziehen nun in die Finalrunde ein und gehören bereits zu den 6 besten Mädchen Schulmannschaften Jg.2006 in ganz Hamburg!

Das Finale findet am 6.4 in der Alsterdorfer Sporthalle statt.

Wir haben bereits mit den Vorbereitungen  angefangen.

 

Bericht von Nora Vieluf & Nicola Ploß (5c)

 

Uwe-Seeler-Cup Halbfinale 2017

Mehr
,

„Es dauert seine Zeit, aber alles wird gut…“

Im Rahmen des Wettbewerbs „Schüler machen Zeitung“ wurde der Beitrag von Maryam Jamalzada, Klasse 8B, im HAMBURGER ABENDBLATT veröffentlicht. In diesem Jahr wurden die Ohlstedter Teilnehmer von Frau Dr. Kolze betreut.

 

Hier geht’s zum Originalbeitrag im HAMBURGER ABENBLATT…

 

 

Mehr
, ,

Große Erfolge der kleinen Fußballasse

Finaleinzug der Mädchen des Jahrgangs 2006, Platz 4 bei den Hamburger Meisterschaften im Mixed-Team der 5. und 6. Klassen und ein toller vierter Platz beim Halbfinalturnier der Jungen des Jahrgangs 2006, das sind die neuesten Erfolgsmeldungen unserer jüngsten Fußballteams.

Unser Mixed-Team der 5. und 6. Klassen hat bei den Hamburger Meisterschaften im Futsal in der Alsterdorfer Sporthalle einen großen Erfolg gefeiert. Mit tollen Kombinationen, großem Kämpferherz und gekonnten Abschlüssen spielte sich unsere Unterstufenauswahl unter die besten vier Mannschaften Hamburgs. Im Spiel um Platz 3 schrammten wir nur ganz knapp an den Medaillenrängen vorbei. Louis hat mit tollen Paraden das eigenen Tor hervorragend gesichert, Matilda hat die Verteidigung perfekt organisiert, Noah hat mit dynamischen Vorstößen die gegnerische Verteidigung verunsichert und Nora hat immer auf Abschlüsse gelauert und so mehrfach dem gegnerischen Torwart keine Chance gelassen. Alle beteiligten GO-SpielerInnen überzeugten durch Können, Einsatz und Teamgeist.

Bei den Jungen des Jahrgangs 2006 war in der Halbfinalrunde des Uwe-Seeler-Pokals Schluss. Die talentierten Jungen kamen leider nicht so gut ins Turnier und verloren gleich das erste Spiel unglücklich. Erst in den letzten beiden Begegnungen zeigte sich unser Team gewohnt zielstrebig und spielfreudig. So kombinierten sich Max und Tom erfolgreich durch die gegnerische Deckung und erzielten ein Tor nach dem anderen. Wir gewannen gegen das starke Walddörfer Gymnasium 4:1 und gegen die Grundschule Ahrensburger Weg 2:0. Trotz des Scheiterns in der Halbfinalrunde, ist das Ergebnis des Jungenteams als großer Erfolg zu sehen, da wir somit zu den besten zwölf Schulmannschaften Hamburgs gehören.

Unsere Mädchen der 5. Klassen haben den Einzug ins große Finale in der Alsterdorfer Sporthalle geschafft, herzlichen Glückwunsch an die Mädchen und Frau Lenger! Zu diesem Turnier folgt noch ein eigener Bericht.

 

Mehr
, ,

Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen? – Schulentscheid von „Jugend debattiert“

Packende Wortgefechte, beeindruckende Sachkenntnis und überzeugende Argumente: Im vierten Jahr von „Jugend debattiert“ am Gymnasium Ohlstedt ist eine erfahrene Crew von Debattanten und Juroren (Oberstufenschüler und Lehrer) angetreten,  denen zuzuhören einfach Spaß macht. Und auch wenn manche Novizen unter den Rednern offenbar etwas überrascht davon waren, wie anspruchsvoll der Wettbewerb ist, so hielten sie doch zumeist ganz wacker bei den Debatten durch, die exakt 24 Minuten dauern.

„Soll jeder Tag mit einer Stunde Fitness beginnen?“ und „Soll ein Mindestalter für Körpermodifikationen eingeführt werden?“ waren die Themen, die  die jüngeren Schüler (8./9. Klasse) beschäftigten. Die älteren, „Jugend debattiert“- erfahrenen Oberstufenschüler hingegen bezogen klar Stellung bei den Fragen „Soll an allgemeinbildenden Schulen die handwerkliche Ausbildung gestärkt werden?“ und „Soll für die Nutzung von Sozialen Medien eine Klarnamenpflicht eingeführt werden?“

„Mir hat der Wettbewerb heute sehr viel Spaß gemacht und ich habe zusätzlich noch wertvolle Tipps von den (ausgesprochen netten!) Oberstufenschülerinnen bekommen, die ich sehr nützlich für weitere Debatten finde“, so eine Teilnehmerin aus der 9. Klasse. Motivierte und erfahrene Teilnehmer sind  nicht nur für die Debatten vonnöten, sondern auch den Juroren wird viel abverlangt, müssen sie doch die Redner in vier verschiedenen Kategorien sachkundig bewerten: Gesprächsfähigkeit, Überzeugungskraft, Sachkenntnis und Ausdrucksvermögen. Außerdem geben sie jedem einzelnen Debattanten ein motivierendes Feedback.

Und dies sind die Sieger:

Altersstufe 1

1.       Platz Carolin Wohlers (9a) 89 Punkte

 

2.       Platz Alina Fotouri (9b) 88 Punkte

 

3.       Platz Elisabeth Vogt (9c) 73 Punkte

 

4.       Platz Moritz Stahl (9a) 69 Punkte

 

Altersstufe 2

1.       Platz Pia Fricke 97 Punkte

 

2.       Platz Jan Kayser 94 Punkte

 

3.       Platz Jessna Pakzad 93 Punkte

 

4.       Platz Malte Garske 88 Punkte

 

 

Diese Schüler aus der Altersstufe 1 und 2 werden unsere Schule am 22. Februar beim Verbundfinale, das diesmal an der Stadtteilschule Walddörfer stattfindet, vertreten. Anstelle von Jessna Pakzad, die aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen kann, wird Sophia Schroth antreten, die nur knapp hinter Jessna lag.
Zu unserem Verbund „Nordische Kombinierer“ gehören außer uns folgende Schulen: Gymnasium Oberalster, Stadtteilschule Walddörfer, Gymnasium Grootmoor, Gymnasium Lerchenfeld, Gymnasium Carl von Ossietzky, Gymnasium Meiendorf und Gymnasium Buckhorn.

Allen Teilnehmern von „Jugend debattiert“ – es waren über hundert!  – sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für ihren Einsatz gedankt: den Debattanten und Juroren, den Zeitwächtern und Fotografen, den Helfern und schnellen Kopfrechnern!

Iris Hübener

Mehr
,

Umfrage Religion zu Vorbildern und Idolen

Schon seit Jahrhunderten orientieren sich Menschen an anderen Personen. Wir, der Religionskurs des 8. Jahrgangs, wollten herausfinden, welche Vorbilder und Idole die Schüler am Gymnasium Ohlstedt im Jahr 2016 haben, wie diese sich zwischen Alter und Geschlecht unterscheiden und ob mehr Vorbilder oder mehr Idole angegeben wurden. Dazu wurden Umfragezettel in verschiedene Jahrgänge gegeben. Ausgefüllt von 362 Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge kamen sie wieder zurück zu uns. Wir sortierten nach Alter, Geschlecht und angegebenen bzw. nicht angegebenen Vorbildern/ Idolen.

Unter nachfolgendem Link gelangt ihr zu unserem vollem Beitrag mit allen Auswertungen & Grafiken…

https://www.gymnasium-ohlstedt.de/wp-content/uploads/2017/02/Diagramme-Umfrage-Religion-2.pdf

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen