Beitrag

,

11. Hamburger Schüler-Ultimate Hallenmeisterschaften 2017

Am 24. Februar 2017 fanden im Christianeum in Othmarschen die 11. Norddeutschen Schul-Ultimate-Meisterschaften 2016 mit 21 Mannschaften statt.

Gespielt wurde in zwei Gruppen: am Vormittag (8-12 Uhr) spielten 15 Mannschaften in drei Gruppen aus 9 Schulen das Anfängerturnier.
Ab Mittag bis fast 15 Uhr spielten 6 Mannschaften aus 4 Schulen das Turnier der Fortgeschrittenen.

Leider konnte die Mannschaft der 10. Klassen nicht starten, da der Termin in das Betriebspraktikum fiel.

Die  Mädchenmannschaft  aus der S2 und der S4 fuhren von Ohlstedt aus um 6:15 Uhr (!) nach Othmarschen.

Sie starteten als OhlBees 3 (Sophia Waschnewski, Lorna Kaufmann, Jessna Pakzad, Janne Hadeler, Martine Christoffers, Masza Shirov-Michna, Anna Nolting, Anna Stegmann, Gina Jaber und Sophie Wiggenhorn).

Als reine Mädchenmannschaft wurden sie zum Schluss inoffizieller Hamburger Mädchen Mannschaftmeister!

Vor dem Demonstrationsspiel der Hamburger Bundesligamannschaft, den Hardfischen, erreichten schließlich auch die Teams von OhlBees I und OhlBees II die Halle.

OhlBees 1 (Jan Kaiser, Christoph Korella, Moritz Neukirchen, Andreas Heintze, Mark Ewers, Louis Kirschbaum, Finn Bialas, Jonas Möller, Konstantin Wurl, Luca Smatlik, Marcel Bodewig und Michel Künstler) waren gekommen, um endlich zu siegen.

Letztlich spielten wieder die Nerven die entscheidende (negative) Rolle. Im Halbfinale stand es 2:2 gegen den späteren Turniersieger Christianeum 1 (diese gewannen im Finale knapp 2:1 gegen die Elsa-Brandström-Schule I aus Elmshorn), der letzte Punkt sollte entscheiden, Ohlstedt war in Scheibenbesitz. Eigentlich nur eine Frage des ruhigen Spielaufbaus und der Abgeklärtheit. Dann aber ein völlig unmotivierter langer Pass Richtung gegnerischer Endzone, der Pass wurde abgefangen, Gegenangriff, Punkt, verloren. Michel Künstler wurde in der entscheidenden Phase zu wenig angespielt – er war in der Lage das Spiel zu beruhigen und für einen geordneten Spielaufbau zu sorgen.

Das Spiel um Platz 3 wurde dann gegen die Elsa-Brandström-Schule II mit 4:2 gewonnen. OhlBees 1 also Dritter der Meisterschaften.

OhlBees 2 (Jonas Eckmann, Jonah Hasse, Vincent Feist, Ferdinand Schultz, Ben Reichel, Jascha Klenke, Markus Henning, Thorben Stoebke, Jan Schlößer, Tobias Wiegand, Matthias Mang, Nicolas Barg, Niklas Herzog) spielte ein grundsolides Turnier.

Mannschaftsführer Jonas Eckmann hatte die Mannschaft gut im Griff, es wurde geschickt gewechselt, aus Fehlern wurde schnell gelernt. Es fehlte noch die Turniererfahrung (v.a. auf dem großen Feld) und die Wurf- und Passtechnik muss noch verbessert werden. Am Ende erspielte sich das Team bei seiner ersten großen Bewährungsprobe den 5. Platz (6:1 gegen das Gymnasium Bondenwald)! Von dieser Mannschaft wird es in Zukunft noch bessere Ergebnisse geben!

Franz Reisgis

 

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen