Per

, ,

2. Runde Uwe-Seele-Pokal

Alle Mannschaften schafften den Einzug in Runde 3.

In diesem Jahr zeigte sich wieder einmal die starke Fußballtradtion des Gymnasium Ohlstedt. In der zweiten Runde des Uwe-Seele Pokals konnten sich alle Mannschaften für die dritte Runde qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!!!

Den Anfang machten die Jungen der Klassen 6 und 7. Im Heimturnier war der Auftakt mehr als unglücklich. Trotz Überlegenheit im ersten Spiel ging die Partie gegen die Heinrich-Hertz Schule mit 1:2 verloren. Im zweiten Spiel holten sich die Jungen dann gegen die starke Mannschaft vom Dörpsweg ihr Selbstvertrauen mit einem Unentschieden zurück. Das Gymnasium Dörpsweg schied zwar am Ende aus, hatte aber im letzten Spiel noch die Möglichkeit Gruppenerster zu werden. Dies zeigt, wie ausgeglichen das Turnier war und auf welch hohem Niveau gespielt wurde. In den beiden letzten Partien blitzte dann das Können unserer Jungen wieder auf und die Spiele gegen das Heilwig Gymnasium und die Gretel Bergmann Schule wurden gewonnen. Somit wurde das Turnier mit 7 Punkten als Zweiter erfolgreich abgeschlossen. Eine tolle Leistung!

Am Mittwoch mussten die Mädchen zum Alten Teichweg. Im Gegensatz zum letzten Turnier starteten sie konzentriert und waren gegen das Gymnasium Othmarschen klar besser. Ein unglücklicher Gegentreffer durch eine direkte Ecke besiegelte dann aber das Auftakt-Unentschieden. Im zweiten Spiel ging unser Team dann gegen Kirchwerder weiter hochkonzentriert vor und gewann souverän mit 1:0. Das Spiel gegen Alter Teichweg sollte nicht abgeschenkt werden, trotzdem wurde sich in diesem Spiel geschont. Gegen die Fußballschule war kein Kraut gewachsen und die Mädels verloren mit 5:0. Sehr stark waren in diesem Spiel Viktoria und Louise, die ohne „Vereinsfußballerfahrung“ die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit brachten. Das letzte Spiel wurde mit 3:0 geworden und der zweite Platz sehr souverän eingefahren.

Last but not least haben es die Jungen der Klasse 5 auch in die Runde 3 geschafft. 2 Siege reichten aus, um weiterzukommen und den Traum auch hier vom Finale des Uwe-Seeler Pokals am Leben zu halten.

Die nächste Runde findet Mitte Februar statt.

Nico Schulz-Hendeß

 

Mehr
, , ,

Bericht vom „Hamburger-Zehntel“

Am 22.4. war es wieder so weit. Ca. 20 Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg, am Hamburger Schülermarathon teilzunehmen. Einen Tag vor den „Großen“ nahmen sich die „Kleinen“ die Strecke von 4,2 km vor. Wie schon im letzten Jahr sorgten Regenschauer und eine Temperatur um 10 Grad Celsius nicht für optimale Bedingungen – doch der Stimmung und der Vorfreude tat dies keinen Abbruch!

So konnte das Gymnasium Ohlstedt einen sensationellen 11. Platz von insgesamt 153 Schulen in der Gesamtwertung einfahren. Hier wurden die zehn besten Schülerinnen und Schüler jeder Schule gewertet.

Angeführt von Linus Stüben mit einer Zeit von 15:17, der dadurch den 10. Platz in der Gesamtwertung erzielen konnte, sowie Giacomo Lenardon, der insgesamt 22. wurde.

Hetty Netz wurde 10. in ihrem Jahrgang (2005) und Nele Eckmann 20. im Jahrgang 2004.

In ihren Altersklassen kamen Simon Kadach, Levin Bastians und Frederik Stork ebenfalls unter die Top 25.

Ein wirklich tolles Ergebnis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das Lust aufs nächste Jahr macht!

 

Nico Schulz-Hendeß

 

 

Mehr

Neue AGs 2017

Dienstag

 

!!!NEU Fußball für Mädchen 15:30 – 17:00 (Sporthalle) NEU!!!

Für alles Klassenstufen

Leitung der TSV DUWO

 

!!!NEU Tennis 14:00 – 15:00 (Tennishalle am Sportplatz DUWO, bei besserem Wetter und Eröffnung der Außenplätze auch draußen) NEU!!!

Für alles Klassenstufen

Leitung der TSV DUWO

 

Schach 14:00 – 15:30 (Raum S05) – Leitung Herr Schmidt

 

Mittwoch

 

!!!NEU Ballspiele (Fußball, Handball, Basketball) 15:30 – 17:00 (Sporthalle) NEU!!!

Für alles Klassenstufen – Leitung der TSV DUWO

 

Freitag

 

!!!NEU Tischtennis 15:00 – 16:00 (Alte Sporthalle Schule am Walde) NEU!!!

Leitung der TSV DUWO

 

Technik ab 13:45, jeden 2. Freitag (Physikraum 1)

Für Klassenstufen 5 – 8 – Leitung Herr Günes, Herr Möhring

 

Minecraft ab 13:45 (Computerräume)

Klasse 5 – 8 – Leitung Herr Fuhs, Herr Iven

 

Leichtathletik   14:00 – 15:00 (Sporthalle)

Für alle Klassenstufen – Leitung Greta Hess (Training fürs Zehntel!)

 

Ultimate Frisbee 15:30 – 17:00 (Sporthalle)

Für alle Klassenstufen – Leitung Christoph Korella

 

 

Sportliche Grüße

Nico Schulz-Hendeß

(Stand 23.02.2017)

 

AG’s 16:17 (PDF)

Mehr
,

Uwe Seeler Cup Halbfinale

„Wir sind in dem Finale!“

(Uwe Seeler Pokal Jg. 2006 Mädchen)

Am 14. Februar 2017 fand bereits das Halbfinale des Uwe Seeler Pokals in der Schule Alter Teichweg statt. Wir hatten uns nicht so viele Chancen ausgerechnet, da die fünf gegnerischen Mannschaften doch stärker waren als in den Ausscheidungsrunden zuvor. Das bemerkten wir schon in den ersten Spielen, die noch ohne uns stattfanden.

In unserem ersten Spiel haben wir dann, trotz einer leichten Überlegenheit, gegen das GOA etwas unglücklich 0:0 gespielt. In unserem zweiten Spiel mussten wir gegen die Max-Brauer-Schule antreten und verloren leider knapp mit 1:0, so dass wir unsere Hoffnung auf ein Weiterkommen ziemlich aufgaben. Doch dann ging es los! Als nächstes schlugen wir das Gymnasium Hochrad 1:0 und die Schule Frohmestraße mit 2:0 und wir schöpften wieder Hoffnung!

In unseren letzten Spiel mussten uns dem späteren Turniersieger Alter Teichweg nach einer starken Kämpferischen Leistung mit 4:1 geschlagen geben. Danach begann das Rechen und Zittern, würden wir weiterkommen? Dazu mussten wir die letzten Spiele der anderen Mannschaften abwarten und zu unserer großen Freude hat es geklappt!

Wir haben den zweiten Platz in der Gruppe erreicht und ziehen nun in die Finalrunde ein und gehören bereits zu den 6 besten Mädchen Schulmannschaften Jg.2006 in ganz Hamburg!

Das Finale findet am 6.4 in der Alsterdorfer Sporthalle statt.

Wir haben bereits mit den Vorbereitungen  angefangen.

 

Bericht von Nora Vieluf & Nicola Ploß (5c)

 

Uwe-Seeler-Cup Halbfinale 2017

Mehr
,

Uwe Seeler Cup Mädchen Jg. 2006

Am 9. Januar 2017 fand die zweite Runde des Uwe Seeler Cups bei uns im Gymnasium Ohlstedt gegen deutlich stärkere Gegner als in der ersten Runde statt.

Unsere Gegner waren die  Schulen  Knauerstraße, die Gymnasien Hochrad, Allee und Rönneburg und  die Grundschule Rahewinkel.

Das erste Spiel gegen  die Schule Knauerstraße, dem späteren Turnierzweiten, haben wir etwas unglücklich knapp mit 1:2 verloren. Unsere nächsten Spiele konnten wir dann aber mit viel Einsatz klar gewinnen. Die Grundschule Rahewinkel haben wir mit 4:0 geschlagen, gegen die Schule Rönnewinkel hieß es am Ende 2:1 für uns. In einem der packensten Spiele des ganzen Turniers konnten wir den Favoriten Hochrad, dem späteren Turniersieger,  2:0 klar schlagen! Danke an unseren Jungs, die uns hier lautstark angefeuert haben.

Das Spiel hat uns jedoch viel Kraft gekostet, so dass wir das letzte Spiel gegen das Gymnasium Allee mit 2:3 verloren haben.  Aber es reichte für den dritten Platz  in dieser Runde und damit fahren wir am 14.Februar zur nächsten Uwe-Seeler-Cup Runde in die Alsterdorfer Sporthalle!

Das Team besteht aus Merle (Torhüterin), Nora (Stürmerin, Mittelfeldspielerin, Torschützenkönigin), Louise (Abwehr) Charlotte (Mittelfeldspielerin), Helena (Auswechselspielerin), Emma(Auswechselspielerin) Alicia(Auswechselspielerin, Ersatztorhüterin), Nelly (Auswechselspielerin), Nelia(Auswechselspielerin) und Nicola (Stürmerin).

Von Nora Vieluf und Nicola Ploß  (5c)

 

Mehr
, ,

Klasse 8b On Air

Schüler des Gymnasiums Ohlstedt produzieren eigene Radiosendung

Am Montag den 12.09.2016 um 15:30 Uhr könnt ihr eine Radioproduktion der 8b in Cooperation mit Hamburgs Communitysender und Ausbildungskanal Tide hören. Neben dem regulären UKW-Radioempfang könnt ihr die Sendung auch im Livestream auf tidenet.de/radio verfolgen:

„Wir gehen auf Sendung“ lautete das Motto der jetzigen Klasse 8b des Gymnasiums Ohlstedt, als sie zum Abschluss der Projektwoche kurz vor den großen Ferien einen Tag bei Radio Tide verbrachte. Hier hieß es Beiträge schreiben und einsprechen, Passanten interviewen, Musik auswählen und schließlich die einzelnen Teile zusammenschneiden. Ganz schön aufregend für die jungen Nachwuchsjournalisten. So entstand eine eigene Radiosendung zum Thema „Sucht“, die am Montag, d. 12.09.2016, um 15:30 Uhr auf 96,0 zu hören ist. Wer diesen Termin verpasst, hat noch sieben Tage lang Zeit, die Sendung der Reihe „Schnappfisch“ im Livestream zu verfolgen.

Wie die Schüler den Tag beim Ausbildungssender erlebten, lest ihr hier:

 

Am Dienstag, d. 19.07.2016, traf sich die Klasse am U-Bahnhof Ohlstedt. Von dort ging die Fahrt bis Wartenau. Die Mitarbeiter des Radiosenders Tide erwarteten uns in einem kleinen, ziemlich heißen Raum, in dem sich das Gespräch zunächst dem Thema „Nichtrauchen ist cool“ zuwandte. Dazu sollten wir nun in Gruppen eigene Beiträge für die Sendung „Schnappfisch“ erarbeiten. Nach dem Mittagessen in der Cafeteria ging es für die meisten zur Aufnahme ins Studio. Einige wenige mussten noch ihr Skript zu Ende bringen, andere machten eine Passantenbefragung auf der Straße. Die selbstproduzierte Sendung ist am 12. September auf Tide 96.0 zu hören.
Jakob R.

 

… Erst schrieben wir unsere Fragen auf und dann startete die Passantenbefragung. Ich hielt das Mikro, meine Hände zitterten und ich atmete tief durch. Mehrere Fragen schossen mir gleichzeitig durch den Kopf: „Werden die Leute anhalten? Sind sie vielleicht genervt? Was denken sie?“ Zu meiner Verblüffung blieben sie wirklich stehen und waren sogar stets freundlich. Ich konnte alle meine Fragen stellen und war erleichtert. Es war ein cooles Gefühl, besonders als wir im Aufnahmestudio unseren Beitrag schnitten. Der Gedanke, dass ihn mehrere hundert Leute hören, ist aufregend. Es war eine tolle Erfahrung!
Larissa

 

… Es war sehr aufregend, in einem Studio zu stehen und aufzunehmen. Ganz besonders spannend fand ich auch unsere Passantenbefragung, denn da sind wir auf die Straße gegangen, um einige Leute zu interviewen. Wir hatten ein Mikrofon und unsere Fragen zum Thema, so dass wir die Antworten gut aufnehmen konnten. Am Ende haben Hannah und ich noch eine Anfangsrede (Anmoderation) und eine Abschlussrede (Abmoderation) für die gesamte Sendung aufgenommen. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Wir sind nun als erstes zu hören, was sehr aufregend ist. Mir hat dieser Ausflug sehr gut gefallen.
Katharina

M. Kolze, Klassenlehrerin 8b

 

KL8a bei Radio TIDE 2016

 

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen