Beitrag

, ,

Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen? – Schulentscheid von „Jugend debattiert“

Packende Wortgefechte, beeindruckende Sachkenntnis und überzeugende Argumente: Im vierten Jahr von „Jugend debattiert“ am Gymnasium Ohlstedt ist eine erfahrene Crew von Debattanten und Juroren (Oberstufenschüler und Lehrer) angetreten,  denen zuzuhören einfach Spaß macht. Und auch wenn manche Novizen unter den Rednern offenbar etwas überrascht davon waren, wie anspruchsvoll der Wettbewerb ist, so hielten sie doch zumeist ganz wacker bei den Debatten durch, die exakt 24 Minuten dauern.

„Soll jeder Tag mit einer Stunde Fitness beginnen?“ und „Soll ein Mindestalter für Körpermodifikationen eingeführt werden?“ waren die Themen, die  die jüngeren Schüler (8./9. Klasse) beschäftigten. Die älteren, „Jugend debattiert“- erfahrenen Oberstufenschüler hingegen bezogen klar Stellung bei den Fragen „Soll an allgemeinbildenden Schulen die handwerkliche Ausbildung gestärkt werden?“ und „Soll für die Nutzung von Sozialen Medien eine Klarnamenpflicht eingeführt werden?“

„Mir hat der Wettbewerb heute sehr viel Spaß gemacht und ich habe zusätzlich noch wertvolle Tipps von den (ausgesprochen netten!) Oberstufenschülerinnen bekommen, die ich sehr nützlich für weitere Debatten finde“, so eine Teilnehmerin aus der 9. Klasse. Motivierte und erfahrene Teilnehmer sind  nicht nur für die Debatten vonnöten, sondern auch den Juroren wird viel abverlangt, müssen sie doch die Redner in vier verschiedenen Kategorien sachkundig bewerten: Gesprächsfähigkeit, Überzeugungskraft, Sachkenntnis und Ausdrucksvermögen. Außerdem geben sie jedem einzelnen Debattanten ein motivierendes Feedback.

Und dies sind die Sieger:

Altersstufe 1

1.       Platz Carolin Wohlers (9a) 89 Punkte

 

2.       Platz Alina Fotouri (9b) 88 Punkte

 

3.       Platz Elisabeth Vogt (9c) 73 Punkte

 

4.       Platz Moritz Stahl (9a) 69 Punkte

 

Altersstufe 2

1.       Platz Pia Fricke 97 Punkte

 

2.       Platz Jan Kayser 94 Punkte

 

3.       Platz Jessna Pakzad 93 Punkte

 

4.       Platz Malte Garske 88 Punkte

 

 

Diese Schüler aus der Altersstufe 1 und 2 werden unsere Schule am 22. Februar beim Verbundfinale, das diesmal an der Stadtteilschule Walddörfer stattfindet, vertreten. Anstelle von Jessna Pakzad, die aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen kann, wird Sophia Schroth antreten, die nur knapp hinter Jessna lag.
Zu unserem Verbund „Nordische Kombinierer“ gehören außer uns folgende Schulen: Gymnasium Oberalster, Stadtteilschule Walddörfer, Gymnasium Grootmoor, Gymnasium Lerchenfeld, Gymnasium Carl von Ossietzky, Gymnasium Meiendorf und Gymnasium Buckhorn.

Allen Teilnehmern von „Jugend debattiert“ – es waren über hundert!  – sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für ihren Einsatz gedankt: den Debattanten und Juroren, den Zeitwächtern und Fotografen, den Helfern und schnellen Kopfrechnern!

Iris Hübener

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen