Archiv vom 16 Jul,2016

Sie sehen das Archiv sortiert nach Datum.

,

Kids World Triathlon – Bericht und Interviews

Herzlich willkommen beim großen Kids World Triathlon Hamburg! Mein Name ist Herr Giehring, ich bin heute als Sportjournalist bei dieser tollen Veranstaltung im Hamburger Stadtpark. Ich und meine Assistenten Herr Busch und Herr Motschenbacher sind am Eingang. Hier ist es ziemlich voll, viele Sportler, Betreuer, Trainer, Fans und Berichterstatter freuen sich auf diesen großen Wettkampf. Es ist 08:30 Uhr. So, jetzt sind wir drin. Nun folgt ein Interview mit einem der Teilnehmer, Kjell Verstege;

Herr Motschenbacher: Hier aus dem Live-Studio in Hamburg. Wir haben hier einen Sportler, der am Triathlon teilnimmt. Hallo Kjell!
Kjell: Hallo. Ich bin Kjell Verstege. Ich nehme heute am Triathlon teil.
Herr Motschenbacher: Ja, das ist doch toll. Sind Sie aufgeregt?
Kjell: Ja, ein bisschen.
Herr Motschenbacher: Glauben Sie, Sie können das heute schaffen?
Kjell: Joooaaa.
Herr Motschenbacher: Sind Sie zuversichtlich?
Kjell: Ja.
Herr Motschenbacher: OK, gut. Ja, ist doch dann schon mal toll, und hiermit bedanken wir uns für das Interview. Und viel Erfolgt, Kjell!

Nun wärmen sich alle eifrig auf. Herr Essen und Herr Schulz-Hendes erklären den Ablauf. Die 5b beginnt um 09:35 Uhr. Jetzt ist es auch schon gleich so weit, es ist 09:21 Uhr. Alle stellen ihre Fahrräder ab und legen ihre Sachen zurecht. Jetzt bekommen alle Ihre Badekappen. Nun nur noch ein kleines Gruppenbild, und es kann losgehen. Es ist bereits 09:30 Uhr. Kjell ist zuversichtlich. Um 09:39 Uhr sind alle Triathleten aus der 5b im Wasser.
Es ist ein heißes Rennen, doch Kjell führt die Gruppe an. Um 09:43 ist er als erster schon wieder aus dem Wasser. Schon schnappt er sich sein Fahrrad. Es ist momentan 09:45 Uhr. Kjell ist immer noch erster. Nun geht es schon auf die Laufstrecke! Es vergeht eine Weile. Gleich müsste der erste im Ziel eintreffen. Um 10:01 Uhr ist Kjell tatsächlich als erster im Ziel. Das nenne ich einmal eine reife Leistung. Was meint Kjell wohl dazu? Es folgt noch ein kurzes Interview mit dem Sieger:

Herr Motschenbacher: Hallo Kjell! Wie fanden Sie denn Ihren Lauf und alles?
Kjell: Ich fand das sehr gut, es war aber auch anstrengend.
Herr Motschenbacher: Das hat man Ihnen angesehen. Sie sind aber gesprintet, gefahren und geschwommen wie ein Weltmeister! Hat es Ihnen denn Spaß gemacht?
Kjell: Ja, hat mir Spaß gemacht.
Herr Motschenbacher: Könnte man das öfter machen?
Kjell: Ja.
Herr Motschenbacher: Sie haben das sehr gut gemacht. Toll gemacht! Dann sehen wir uns bei dem nächsten Wettkampf auch wieder. Auf Wiedersehen!

Jan, Gustav und Anton (5b)

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen