Archiv vom 2016

Sie sehen das Archiv sortiert nach Datum.

,

Regionale Botschafterkonferenz am GO

Am Dienstag, den 21.02.2017 war es endlich soweit! Das Gymnasium Ohlstedt hieß Gäste aus Schulen der umliegenden Bundesländer Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zur ersten regionalen Botschafterkonferenz der Botschafterschulen für das Europäische Parlament in der Hansestadt Hamburg willkommen. Unser Team der Juniorbotschafter half bei der Dekoration und Vorbereitung der Räume, und die aufgestellten Wegweiser führten unsere Gäste schnell und sicher zum bald übervollen Hörsaal. Unser Schulleiter Herr Löns und unser Mittelstufenkoordinator Herr Callesen begrüßten offiziell die angereisten Senior- und Juniorbotschafter. Nicht nur für unsere fünf Repräsentanten war die Situation eine spannende und neue Erfahrung. Auch für Frau Elizabeth Pender, die als offizielle Repräsentantin des Europäischen Parlamentes für das Netzwerk der deutschen Botschafterschulen zuständig ist, war es die erste regionale Botschafterkonferenz. Nach ihrer Tätigkeit für die Europäische Kommission in Brüssel übernahm sie nun die Federführung in diesem Bereich. Nach einer kurzen Begrüßung übergab sie dann die Regie an die Agentur Xhoch3, die mit Frau Heidi Ness, Frau Leonie Augustin und Herrn Frank Burgdörfer gleich dreifach vertreten war und die für die inhaltliche Ausgestaltung der Konferenz sorgte: In verschiedenen Workshops arbeiteten die Juniorbotschafter zu unterschiedlichen Themen und lernten Herangehensweisen, wie sie ihren jeweiligen Mitschülern das Thema EU näher bringen können. Dabei kam es auch zu einem Austausch zwischen den Schülern der einzelnen Schulen, und für die mitgereisten Lehrerinnen und Lehrer (Seniorbotschafter) gab es ebenfalls Zeit und Raum für den Austausch von Erfahrungen und zukünftigen Planungen.

Nach einem ereignisreichen Tag verabschiedeten sich die Gäste wieder. In einer ersten Nachbesprechung zeichnete sich aber bereits ab, dass Anregungen für die Gestaltung des Europatages gefunden wurden…

Mehr
, ,

GO Schulschach-Meisterschaften 2016

GO Schulschach-Meisterschaft 2016

Im Dezember 2016 veranstalteten wir die Schulschach-Meisterschaften. Durchgeführt wurde das Turnier im Schweizer-System über 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler.

Gemeldet hatten 22 Spieler aus der Schachklasse und der Schach AG sowie weitere Schüler.

Viele Spiele waren hart umkämpft. Immer wurde fair gespielt.

Das „Finale“ (da punktgleich an der Spitze nach der sechsten Runde) bestritten am 22. Dezember Masza Shirov-Michna und Hannes Helbig. Aber auch um die weiteren Platzierungen wurde noch hart gerungen. Am Ende waren leider nicht mehr alle Teilnehmer vom Anfang an Bord, da auch einige (leider) erkrankten.

Hier die Ergebnisse:

Siegerin und Schulmeisterin 2016: Masza Shirov-Michna (7 Brettpunkte)

  1. Hannes Helbig (5 Punkte)
  2. Nick Mahling (5 Punkte, aber die um 0,5 Punkte schlechtere Buchholz-Wertung)
  3. Fynn Pendrak (4,5 Punkte)
  4. Leon Bittin (4,5 Punkte)
  5. Nils Kastner (4 Punkte)
  6. Armin Weidtler (4 Punkte, Klasse 7c)
  7. Elias Krieger (4 Punkte)
  8. Laurin Huyke/Marius Schwarzenberg (4 Punkte
  9. Peer Heid (3,5 Punkte)
  10. Jonas Leitermann (3,5 Punkte)
  11. Tim Kuhn (3 Punkte)
  12. Glenn Mach (3 Punkte)
  13. Bjarne Otto (3 Punkte)
  14. Adrian Laux (3 Punkte)
  15. William Bernhardt (3 Punkte)
  16. Linus Stüben (2,5 Punkte)
  17. Maxime Lang (2,5 Punkte)
  18. Martin Fischer (1 Punkt)

 

Sieger der Schach AG: Armin Weidtler (2. Glenn Mach, 3. Bjarne Otto)

Sieger Gruppe Anfänger: Peer Heid (2. Jonas Leitermann, 3. Tim Kuhn)

 

Franz Reisgis

Mehr
,

Mathematik-Olympiade 2016/17 : Auf in die Landesrunde!

Die ersten beiden Runden der Mathe – Olympiade haben sie mit Bravour bestanden: Nora Vieluf (5c), Vincent Rogge und Frederik Stork (beide 6b) lösten voller Eifer und mit großem Talent die schwierigen Aufgaben der Hausaufgabe (1. Runde) sowie der Klausur (2. Runde). Nun haben die drei Mathe-Asse die Ehre, unser Gymnasium bei der Landesrunde am Christianeum zu vertreten. Am Samstag, den 25. Februar 2017 geht’s los: Von 8.45 Uhr bis 13.15 Uhr müssen allerlei kniffelige Aufgaben bewältigt werden.

Wir wünschen Nora, Vincent sowie Frederik viel Erfolg und einen klaren Kopf!

Ursula Taczkowski

Mehr
,

Einblick in die Chorarbeit – Werkstattkonzert

Einen Einblick in die laufende Chorarbeit boten am 9. November unsere Schulchöre. Der Chor der 6. Klassen, der erst seit knapp zwei Monaten probende Chor der 5. Klassen, Unterstufenchor und Oberstufenchor begeisterten das Publikum mit einer abwechslungsreichen Mischung aus schwungvollen und melancholischen Liedern. Hier einige Impressionen:

Herzlichen Dank an alle Sängerinnen und Sänger, insbesondere die mutigen Solisten, sowie an Herrn Semmler und Herrn Fortanier für dieses gelungene Konzert!

Mehr
, , ,

OhlChess – Schulschach-Meisterschaft 2016

  • Datum: 08. Dezember 2016 (Donnerstag)
  • Zeit: 14 Uhr (bis ca. 18.00 Uhr)
  • Raum: S05 + S04
  • Anmeldung: bis 06. Dezember 2016

Anmeldebögen bei Herrn Reisgis / Herrn Schmidt abholen!

 

  • Teilnahmeberechtigt: Klasse 5-12
    • Pflichtteilnahme: Schachklasse, Schach AG, Schülerinnen und Schüler, die in den Schulmannschaften spielen
  • Teilnehmerzahl: 40 (nach Eingang der Meldungen)
  • Turnierform: Schweizer System – 15 Minuten Bedenkzeit
  • Preise: Urkunden
    • sowie (Bester aus AG, Bester aus Schachklasse, bestes Mädchen)
  • Ablauf:
  • Begrüßung
  • Bekanntgabe des Ablaufs
  • Nennung der Spielpaarungen
  • gemeinsamer Beginn
  • Spiel
  • Abgabe der Spielzettel
  • Warten
  • Siegerehrung
Mehr
,

Lange Nacht der Mathematik – Erfahrungsberichte

Am Freitag, den 18.November 2016 um 18:30 Uhr, begann die lange Nacht der Mathematik am Gymnasium Ohlstedt.

Im Klassenraum warteten schon Lehrer und Eltern auf uns, die uns die Nacht über betreut haben.

Es haben Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 5, 6 und 7 teilgenommen.

Zuerst hat uns Frau Müller zum Hagen erklärt, wie das ganze Programm abläuft.

Es gab insgesamt für die 5. und 6. Klasse 2 Runden mit je 10 Aufgaben.

Für die 7. Klasse gibt es ganze 3 Runden, auch mit je 10 Aufgaben. Zwischendurch mussten die Ergebnisse von uns in einem Computer eingegeben werden.

Jeder von uns erhielt ein Lunchpaket. Dann haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und die ersten Aufgaben der Runde 1 bearbeitet.

Da es freiwillig war, ob man lieber übernachten möchte oder nicht, wurden die ersten Kinder um 22:00 Uhr abgeholt.

Ungefähr um 00:50 Uhr hingen die 7-Klässler noch an den Aufgaben der 1. Runde, während die 5-Klässler es gerade in die 2. Runde geschafft haben.

Die Aufgaben waren schwer, doch jeder hat die Aufgaben mit Schweiß und Fleiß bearbeitet.

Es waren nur noch 7 Kinder bis zum Schluss dabei.

Bis um 5:00 Uhr versuchten wir noch gemeinsam, die letzte, sehr schwierige Aufgabe zu lösen. Selbst die Lehrerinnen und Lehrer hatten hier Probleme.

Die Zeit war dann doch schnell vergangen und wir konnten uns endlich schlafen legen.

Gegen 7:30 Uhr wurden wir schon wieder langsam wach und packten unsere Sachen ein, denn vor der Tür warteten auch schon unsere Eltern, um uns abzuholen. Zu Hause haben wir dann fast den ganzen Samstag geschlafen. Im nächsten Jahr möchten wir auf jeden Fall wieder dabei sein.

Denkt daran, Mathe macht Spaß!

Also macht nächstes Jahr auf jeden Fall mit! 😀

Danke an Frau Müller zum Hagen, die das Ganze organisiert hat.

Ich möchte etwas über die lange Nacht der Mathematik der 7.  Klassen berichten. Bei der langen Nacht der Mathematik bekommt man 10 knifflige Aufgaben, die zu lösen sind. Dafür hat man die ganze Nacht Zeit.

Es haben 4 Schüler der 7. Klasse mitgemacht. Wir haben uns zu einer Gruppe zusammengeschlossen und haben uns „Chessy“ genannt. Insgesamt haben 331 Schulen mitgemacht und 5069 Gruppen. Um etwa 22:00 Uhr gingen zwei Leute von unserer Gruppe und wir hatten noch nicht viel geschafft. Wir hatten noch knapp 8 Aufgaben zu machen und zu diesem Zeitpunkt haben wir uns vorgenommen so lange wach zu bleiben, bis wir in die Runde 2 kommen. Wir haben mit der Unterstützung der Lehrer die ganze Nacht bis 4:00 gerechnet und hatten es endlich: WIR HATTEN DIE ERSTE RUNDE GESCHAFFT! Um 4:30 gingen wir schlafen, um dann um 7:30 Uhr wieder aufzustehen.

Ich fand, es war eine tolle Erfahrung, eine ganze Nacht Mathe zu machen. Ich finde es auch cool, dass die Lehrer das überhaupt möglich gemacht haben.

 

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen