Archiv vom 6 Nov,2018

Sie sehen das Archiv sortiert nach Datum.

, ,

iStudies in Berlin – „Erlebnis Europa“

Am Freitag, dem 26. Oktober war für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule der zentrale Ausflugs- und Wandertag. Das bedeutet, dass von Klasse 5-12 jede Schülerin und jeder Schüler auf Klassenreise, Wandertag oder Exkursion war.
Unser iStudies-Profil (S3, Tutor Herr Callesen) nutzte den Tag, um gemeinsam mit dem iStudies-Profil von Herrn Sandau (S1) eine Tagesexkursion nach Berlin zu unternehmen. In aller Frühe, um 7.45 Uhr, startete unser FLIX-Bus am ZOB in Hamburg. Gegen 20.00 Uhr wurden wir zurück erwartet.

Natürlich muss man als Schüler eines International-Studies-Profils, also eines Politik-Profils, auch mal offiziell in der Hauptstadt gewesen sein.
Per Linienbus ist das sogar ein recht erschwingliches Vergnügen. Immerhin empfing uns die Hauptstadt bei mildem Wetter und günstiger Verkehrslage, so dass wir knapp pünktlich an der Sicherheitsschleuse des Europäischen Hauses in Berliner Bestlage unter den Linden erscheinen konnten. Das Europäische Haus beherbergt die höchst moderne, interaktive und öffentlich zugängliche multimediale Ausstellung „Erlebnis Europa“ sowie Büros der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments, die nur angemeldete Gäste empfangen. Und genau hier waren wir zu Gast – im Büro des Europäischen Parlaments! Das ist ja auch durchaus nahe liegend für eine Botschafterschule des Europäischen Parlaments. Hinzu kommt, dass sich unter den Schülerinnen und Schülern unserer beiden iStudies-Profile immerhin drei JuniorbotschafterInnen für das Europäische Parlament befanden.
Darüber freute sich Liz Pender, unsere Kontaktfrau im Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments ganz besonders. Frau Pender, gebürtige Schottin, hat unsere Gruppe höchstpersönlich in Empfang genommen und ließ es sich nicht nehmen, den geplanten Vortrag mit anschließender Diskussion – natürlich alles in englischer Sprache – zu den europäischen Institutionen, den Wahlen zum Europäischen Parlament sowie zum anstehenden BREXIT höchstpersönlich als Rednerin und Moderation zu bestreiten. Unsere Gruppe zeigte sich gut informiert und interessiert. Als überzeugte Europäerin und Schottin ließ dabei Frau Pender ihre verständliche Betroffenheit angesichts des drohenden BREXITs durchblicken…
Gerade für die vielen Erstwähler unter uns war diese Veranstaltung sechs Monate vor der Wahl zum Europäischen Parlament ebenso informativ, wie hilfreich. Jedem ist die Bedeutung des Europäischen Projekts und des Engagements für ein demokratisches Europa noch einmal sehr deutlich geworden.
Anschließend war noch Zeit, die interaktive Multimediaausstellung zu besuchen, bevor wir zum Lunch in der Hauptstadt in unterschiedlichste Richtungen ausschwärmten, um uns keineswegs nur solchen kulinarischen Versuchungen wie Döner und Currywurst hinzugeben. Solche vermeintlichen ‚Berliner Spezialitäten‘ bekommt man ja schließlich auch in Hamburg zu fairen Preisen und in akzeptabler Qualität, oder?
Obwohl dieses Tagesprogramm insgesamt vermutlich zu den etwas anstrengenderen Angeboten am ‚zentralen Ausflugs- und Wandertag‘ am GO zählte, war es doch mit Sicherheit eines der besonderen Highlights. Die Bundeshauptstadt ist auf jeden Fall immer eine Reise Wert, nicht nur für Schüler eines Politikprofils. Vielleicht ist Berlin „arm“, mit Sicherheit aber „sexy“ (frei nach ‚Wowi‘)!

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen