Allgemein

, ,

9. Norddeutsche Ultimatemeisterschaften

Viele schöne Siege, aber…trotzdem nur Platz 5…

Am 26. Februar 2016 fanden im Christianeum in Othmarschen die 9. Norddeutschen Schul-Ultimate-Meisterschaften 2016 statt.

Gespielt wurde in zwei Gruppen: am Vormittag (8-12 Uhr) spielten 12 Mannschaften aus 8 Schulen das Anfängerturnier.

Ab Mittag bis fast 16 Uhr spielten 8 Mannschaften aus 5 Schulen das Turnier der Fortgeschrittenen.

Die Klasse 9a sowie 9 Mädchen aus der S2 fuhren von Ohlstedt aus um 6:15 Uhr (!) nach Othmarschen. Die Jungen der 9a spielten in der Mannschaft OhlBees IV, die Mädchen aus der S2 und der 9a (Lilly Princz-Schelter und Laura Hoffmann (Mia Casadevall konnte leider aufgrund einer Fußverletzung nicht spielen, unterstützte die Mannschaften aber lautstark!)) im Team OhlBees III.

 

OhlBees IV (William Bernhardt, Alexander Reese, Aiken Schumann, Malte Gramzow, Sean Wolinsky, Finn Both, Tim Kröger, Jan Düwel, David Schiller und Alexander Lorenz) verloren zwar ihre ersten beiden Spiele gegen das Christianeum II sowie das Gymnasium Bodenwald, gewannen dann aber gegen das Albert-Schweitzer-Gymnasium und das Gymnasium Marienthal und spielten gegen die Bugenhagenschule Alsterdorf unentschieden. Das reichte dann zum dritten Platz in der Gruppe.

OhlBees III (Pia Fricke, Lorna Kaufmann, Mascha Shirov-Michna, Johanna Tasler, Johanna Fock, Carolin Schröder, C¾line Reimann, Laura Hoffmann und Lilly Princz-Schelter) waren das einzige reine Damenteam. Sie hatten in ihrer Gruppe zwei gegnerische Mannschaften, deren Jungen alle mindesten 1,80m groß waren. Leider verloren sie trotz tollem Einsatz und immer wieder guter Technik alle Spiele und spielten dann um Platz 11. Dieses Spiel verloren sie dann knapp mit 3:5, auch, weil das Gy Marienthal nach dem 2:2 Zwischenstand immer mehr männliche Spieler einsetzte.

Vor dem Demonstrationsspiel der Hamburger Bundesligamannschaft, den Hardfischen, mit dem Ohlstedter Weltmeister Malte Blanck, erreichten schließlich auch die Teams von OhlBees I und OhlBees II die Halle.

OhlBees I (v.a. Jan Kaiser, Christoph Korella, Moritz Neukirchen, Konstantin Wulf, Mark Ewers, Andreas Heintze) begannen mit zwei Siegen gegen Elsa-Brandström III und Elsa-Brandström I (die Brandströmer sind fast alle Leistungshandballer). Leider wurde dann die Partie gegen die Äitschbees mit 4:2 verloren – bei abgeklärterer Spielweise wäre hier ein Sieg möglich gewesen und damit die direkte Teilnahme am Halbfinale.

Da drei Mannschaften am Ende der Vorrunde in der Gruppe A punktgleich waren, musste das Score-Verhältnis entscheiden. Leider kamen wir dabei nur auf den dritten Platz und durften dann um den 5. Platz spielen.

OhlBees II (v.a. Pauline Plonsker, Lennart Brandtner, Niklas Mahnke, Finn Bialas, , Moritz Büscher, Ole Hünecken, Michel Künstler, Anton Schultz, Tobias Käcks, Manuel Borutta, Moritz Mahr, Jonas Möller, Kai Jürges und Niklas Leister) starteten mit zwei Niederlagen gegen Christianeum Allstars und Els-Brandström II, siegten dann aber 8:0 gegen das Gymnasium Bondenwald). Pauline (als einziges Mädchen) zeigte dabei sehr gute Leistungen und konnte locker mit den Jungen mithalten!

OhlBees II erreichte in der Gruppe B den dritten Platz und musste also gegen die OhlBees I um den 5. Platz spielen.

Dieses Spiel gewannen dann die OhlBees I mit 9:1. Freuen konnte sich dann aber keiner mehr über diesen Platz, denn es war diesmal deutlich mehr möglich. Technisch und läuferisch waren wir allen Mannschaften überlegen, aber die Psyche spielte in entscheidenden Momenten einen Streich. Daran werden wir arbeiten, damit wir dann 2017 endlich den Sieg mit zur Schule zurück bringen können.

Das Finale gewann übrigens das Christianeum nach Verlängerung gegen Elsa-Brandström III mit 3:2.

Franz Reisgis

 

 

 

 

 

 

 

Mehr
, ,

Sport-T-Shirt mit dem Schullogo

Das ist unser Sport-Funktions-T-Shirt „READY STEADY GO“:

Das T-Shirt ist erhältlich in den Größen 140, 152 und 164 sowie Damen XS-XXL und Herren S-XXL. Größentabellen und weitere Angaben zu diesen T-Shirts von Fruit of the Loom sind hier für die Kinder-, Damen– bzw. Herrengrößen verlinkt.

Das T-Shirt kann über den online-Shop der Firma Alstermond für EUR 18,00 bestellt werden.

Außerdem machen wir in regelmäßigen Abständen Sammelbestellungen. Dies wird per E-Mail bekanntgegeben.

Mehr
,

BERGSTEDT ERHÄLT EXPRESSVERBINDUNG ZUM GO!

PRESSEMELDUNG

BERGSTEDT ERHÄLT EXPRESSVERBINDUNG
ZUM GYMNASIUM OHLSTEDT!

HVV und VHH reagieren umgehend auf die Wünsche von betroffenen Bergstedter Mitbürgern. Die Buslinie 574 fährt ab 1. Februar durch bis zur U-Bahnstation Hoisbüttel.

Betroffene Schülerinnen und Schüler, Eltern und Schulleitung reagierten mit großer Begeisterung auf die schnelle Fahrplanänderung mit der die Verkehrsbetriebe auf die Anfrage des Gymnasiums reagierten.
Im November des vergangenen Jahres hatte die Schulleitung das Anliegen von Bergstedter Eltern und Schülern unmittelbar und mit Nachdruck an die zuständigen Verkehrsplaner weitergeleitet. Bereits wenige Wochen später ist nun eine entsprechende Verbindung eingerichtet.
Ab 1. Februar endet die Linie 574, die um 7.25 Uhr in Duvenstedt (Wragekamp) ihre Fahrt durch das Alstertal beginnt, nicht länger am Vogtredder (Bergstedt). Sie fährt nun weiter bis zur U-Bahnstation Hoisbüttel (U1). Schüler, die an der Bushaltestelle Bergstedter Markt um 7.40 Uhr den Bus besteigen, sind also künftig in 5 Minuten an der U-Bahnstation in Hoisbüttel und können um 7.50 Uhr die U1 nach Ohlstedt nehmen, die dort bereits um 7.53 Uhr ankommt.

Sven Callesen (Mitglied der Schulleitungsgruppe) äußert sich begeistert über die neue Verbindung und die Servicefreundlichkeit der Verkehrsbetriebe „Das Angebot ist eine enorme Verbesserung für unsere Bergstedter Schülerschaft. In 13 Minuten von Bergstedt nach Ohlstedt, das nenne ich eine echte Expressverbindung! Damit sind wir nicht nur per Luftlinie und Fahrrad für alle Bergstedter das nächstgelegene Gymnasium, sondern auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Das wird unseren vielen Bergstedter Schülerinnen und Schülern vor allem bei typischem Hamburger Schmuddelwetter und jetzt im Winter besonders gut gefallen. Ich finde es sensationell, wie schnell und kundenorientiert die Verkehrsplaner bei den Verkehrsbetrieben auf unser Anliegen reagiert haben.“

Mehr
,

Fulminantes Weihnachtskonzert in der Cantate-Kirche

Schwungvoll und facettenreich präsentierten die Bläserklassen der 6. Klassen sowie der Unter- und Oberstufenchor unter der Anleitung der Musiklehrer und Chorleiter (U. Spratte, M. Semmler, J. Fortanier) heitere und besinnliche Weihnachtsmusik zur Einstimmung auf die Festtage.

Bei diesem kulturellen Ereignis der Extraklasse wurden sagenhafte €970,35 zu Gunsten des Vereins „Hände für Kinder“ gespendet.

Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Lehrern unserer Schule
ein fröhliches Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes neues Jahr!

 

Mehr
, ,

HERE WE GO- App jetzt endlich in den Stores!

Endlich sind die von allen erwarteten HERE WE GO- Apps sowohl im GOOGLE play Store als auch im APPLE App Store als Download erhältlich.

Ihr findet die Download Links
ganz bequem unten im ‚Footer‘
am Ende dieser Seite…

Zwar läuft auch unsere neue Website als Mobilversion auf Smartphones und Tablets sehr elegant und komfortabel. Dennoch bietet unsere App noch ein paar Vorteile. Zum einen sind auf der App tatsächlich NUR Nachrichten verfügbar. Diese sind aber besonders schnell zugänglich und lassen sich durch den Nutzer individuell sortieren.

Ab sofort werden wir über die App auch PUSH-Nachrichten versenden, was natürlich den Vorteil hat, dass man noch besser auf dem Laufenden gehalten wird. Dabei kann der Nutzer selbst bestimmen, ob und in welchen NEWS-Kategorien PUSH-Nachrichten empfangen werden sollen.

Momentan prüfen wir auch, wie der Vertretungsplan in die App eingebunden werden kann, so dass man sofort eine Benachrichtigung auf seinem Handy erhält, wenn der Vertretungsplan aktualisiert wurde.

Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß bei der Nutzung der neuen App und der neuen Website!

 

 

 

Mehr
, ,

Neues GO-Design kommt gut an…

HWGO - weiß auf pink

Seit einigen Jahren forderten Schüler und Eltern wiederholt, die Schule müsse ihren Auftritt ändern, ihn zeitgemäß gestalten. Nach zahlreichen erfolgreichen unterrichtlichen, pädagogischen und inhaltlichen Innovationen (bilingualer Zweig, attraktive Oberstufenprofile, Streitschlichter, Lerncoaches, Schul-TV, zahlreiche neue Austauschprogramme, neue BEO-Profile u.v.m.) sollte die Schule, nach Meinung der meisten Beteiligten auch ihr äußeres Auftreten grundlegend renovieren und so die Identifikation mit der eigenen Schule deutlich erhöhen. So standen vor allem unser etwas in die Jahre gekommenes LOGO und die Homepage mit ihren begrenzten technischen und designerischen Möglichkeiten auf dem Prüfstand.

Sogleich wurde ein ‚Thinktank‘ eingerichtet, in dem sich neben engagierten Lehrkräften auch interessierte Mitglieder des Elternrates und des Schulsprecherteams zusammenfanden. Knapp 9 Monate später liegen nun Ergebnisse der dort entwickelten Ideen vor und viele positive Reaktionen sind ein Beleg dafür, dass sich die Arbeit gelohnt hat!

Die Schule hat sich ein vollkommen neues ‚Corporate Design‘ verpasst. Kernstück ist das ebenso schlichte wie elegante GO-Logo mit seiner klaren Formensprache in den drei neuen Hausfarben ‚Amaranth‘ (Magenta) oder ‚Cello‘ (Graublau) sowie ‚Persian Green‘, das auf der traditionell verwendeten Abkürzung GO basiert. Das neue Schulmotto ‚HERE WE GO!‘ baut darauf auf. Es ist kurz und knapp und spiegelt dennoch wesentliche Leitbildziele (Identifikation, Gemeinschaft, Engagement) und erfolgreiche Schulprofile (Sport, Internationalität, Bilingualität) wieder.

Erstmalig zum Gebrauch kamen diese neuen Design-Elemente direkt zu den Sommerferien mit dem komplett neu-designten ‚NEWSLETTER‘ und natürlich in sämtlichen Informationsschreiben und Einladungen zum Schuljahresbeginn. Jetzt, vor den Herbstferien, folgt ein vollkommener Relaunch unserer Website im brandneuen Look sowie ein großes, gut sichtbares, beleuchtetes Schulbanner (‚HERE WE GO‘) im Eingangsbereich als zentraler Fix- und Identifikationspunkt.

Als nächstes sollen noch eine neue Schul-App sowie entsprechend angepasste Schulkleidung folgen (Wahlversprechen des gerade wiedergewählten Schulsprecherteams).

Schulleitung, Kollegium, Eltern wie Schüler sind gleichermaßen erfasst vom Schwung, den das neue ‚Corporate Design‘ mit sich bringt… HERE WE GO!

Mehr

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen